5 Outfit-Ideen, die deiner Figur schmeicheln

Bilder mit markierten Problemzonen
Verfasst von Sintre Redaktion

Wohlfühlen und strahlen: Das perfekte Outfit ist bequem und zeigt dich gleichzeitig von deiner besten Seite. Heute möchte ich dir deshalb 5 Outfit-Ideen vorstellen, mit denen du deine Schokoladenseite betonen und „Problemzonen“ kaschieren kannst. Lass dich inspirieren und finde heraus, welcher Look zu deiner Figur passt! „Problemzonen“ kennen wir ab sofort nicht mehr! Wir zeigen dir Schnitte und Stoffe, die deiner Figur schmeicheln und für dich optisch vorteilhaft wirken. Unsere Tipps, die in jeder Konfektionsgröße funktionieren.

Outfit-Idee 1: Weitere Ärmel zum Kaschieren kräftiger Oberarme

Collage aus Klamotten, die kräftigere 
Oberarme kaschieren

Ein leger geschnittenes weißes Shirt, kombiniert mit einer lockeren grünen Stoffhose sowie einem Longblazer in creme mit gekrempelten Ärmeln: dank der weiter geschnittenen Ärmel eignet sich dieses Outfit optimal, um kräftigere Oberarme zu kaschieren.

Mein Tipp: Lockere Ärmel sind eine tolle Lösung, um deine Arme schlanker erscheinen zu lassen. Außerdem ist der weite Stoff bequem und engt dich nicht ein. So kannst du dich rundum wohlfühlen.

Outfit-Idee 2: Fließende Oberteile kaschieren ein Bäuchlein

Collage aus Klamotten, die ein kleines Bäuchlein kaschieren

Ein Muss in jedem Kleiderschrank: Weit geschnittene Oberteile. Sie sind nicht nur extrem bequem, sondern schaffen eine tolle fließende Silhouette, indem du dein Oberteil locker über deine Hose fallen lässt. Um die Körpermitte zu kaschieren, empfehlen wir auch Schnitte, die in leichter A-Linie ausgestellt sind. Dadurch liegen sie am Bauch nicht an und potentielle Pölsterchen haben keine Chance, sich abzuzeichnen. Die Tunika macht das mit ihrem breiten Spitzensaum ganz geschickt! In Kombination mit einer bequemen Dehnbund-Hose mit hohem breitem Bund schaffst du dein absolutes Wohlfühloutfit!

Mein Tipp: Dehnbund-Hosen in Kombination mit locker geschnittenen Oberteilen sind nicht nur superbequem, sondern kaschieren auch ein kleines Bäuchlein!

Outfit-Idee 3: Dunkle Jeans kaschieren breite Hüften

Collage aus Klamotten, die breitere Hüften umspielen

Die steinfarbene Jacke mit Wasserfalloptik ist der Hingucker in diesem Outfit. Kombiniert mit einem einfachen weißen T-Shirt, ebenfalls in einem weiteren Schnitt, und einer dunkelblauen Stretch-Jeans, verleiht dem Outfit einen fließenden Charakter und umspielt deine Hüften.

Wir wissen es alle: Schwarz macht schlank – aber auch andere dunkle Farben wirken kaschierend. Deswegen sollte eine perfekt sitzende dunkle Jeans in deinem Kleiderschrank nicht fehlen. Damit du dich gut darin bewegen kannst und wohlfühlst, wählst du am besten eine Hose mit hohem Stretchanteil. Weite Oberteile aus fließenden Stoffen kaschieren zusätzlich. Vor allem mit Tuniken, weiten Blusen und Jacken kannst du somit eine A-Linie kreieren.

Mein Tipp: Blazer, Strickjacken oder Cardigans ohne Verschluss. Sie umspielen deine Hüften und lassen sie somit schmaler wirken.

Outfit-Idee 4: Apropos weibliche Kurven – Oberweite umhüllen

Collage aus Klamotten, die einer großen Oberweite schmeicheln

Ein Oberteil aus Stretchstoff mit einem lockeren Wasserfall-Ausschnitt in Kombination mit einem offen getragenem Jäckchen: das perfekte Outfit, um einer großen Oberweite  zu schmeicheln. Der Ausschnitt schafft eine fließende Silhouette und umhüllt deine Oberweite.

Um deine Oberweite perfekt zu formen, ist ein gut sitzender BH eine sehr wichtige Voraussetzung. Der BH verleiht den nötigen Halt und formt deine große Oberweite. Um sie gekonnt in Szene zu setzen, helfen auch bestimmte Stoff- und Ausschnittformen. Hier kommen meine drei Tipps:

  1. Stretch-Stoffe sind wie für dich gemacht. Sie schmiegen sich an, ohne einzuengen. Das Pünktchenkleid und das Shirt sind daher eine hervorragende Wahl!
  2. V-Ausschnitte sind super, sie sollten allerdings nicht zu tief sein. V-Ausschnitte verlängern optisch deinen Hals und lassen dich somit schlanker erscheinen. Achte aber immer darauf, dass du nicht zu viel zeigst. Das Spitzenshirt mit Wickel-Effekt hat genau deswegen ein Top integriert. Im Zweifel also bei anderen Shirts und Pullovern einfach ein schönes Hemdchen mit Spitzenabschluss darunter tragen.
  3. Investiere in Top-Unterwäsche. Wenn es um BHs geht, kannst du gar nicht wählerisch genug sein, denn du brauchst ein Plus an Stütze und Halt. Kennst du schon BHs mit Minimizer-Effekt? Sie bringen die Büste schön in Form und lassen die Oberweite etwas schmaler erscheinen.

Mein Tipp: Auf Stretch-Stoffe, V-Ausschnitte und perfekt sitzende Unterwäsche setzen!

Outfit-Idee 5: Tipps und Tricks, um größer zu wirken

Collage aus Klamotten für kleinere Frauen

Ein schöner, bunt bedruckter Maxirock zu Jeansjacke und weißem Shirt macht richtig Laune auf Frühling! Aber oft vermeiden kleinere Frauen lange Röcke und Kleider aus Angst, dass diese ihre Körpergröße unterstreichen.

Wie wirkst du größer? Der einfachste Trick wäre es, wenn du deine Hosenbeine ein paar Mal umkrempelst. Außerdem solltest du deine Oberteile bei Hosen und Röcken in den Bund stecken – das streckt dich optisch. Knieumspielende Röcke und Schuhe mit ein wenig Absatz können dich gleich ein paar Zentimeter länger wirken lassen.

Mein Tipp: Auf Kurzgrößen setzen. Kleidung in Kurzgrößen ist an kleinere Proportionen angepasst. Die Taschen sitzen an den richtigen Stellen und die Hosenbeine sind dementsprechend gekürzt. Damit sitzt alles am richtigen Fleck. 

Auf der Suche nach weiteren Tipps und Tricks? Finde heraus, welche Schnitte deiner Figur schmeicheln!

Hinterlasse einen Kommentar