Alles neu macht der April: Frühjahrsputz Tipps

Alles neu macht der April: Frühjahrsputz
Verfasst von Andrea

Ich gebe zu, ich bin ein kleiner Putz-Muffel und schwinge nicht gerne Besen und Schrubber. Dafür genieße ich es aber umso mehr, wenn nach getaner Arbeit wieder alles strahlt und frisch duftet. Meine Frühjahrsputz Tipps helfen dir dabei, wie oft gewisse Räume oder Haushaltsgeräte gereinigt werden sollten. Also ran an den Dreck!

Frühjahrsputz Tipps: Der perfekte Zeitplan

Ich persönlich mache mir jährlich einen Putzplan, wie oft was und wann gereinigt werden soll. So hat man einen guten Überblick, vergisst nichts und die Aufgaben bleiben überschaubar. Natürlich kannst du den Putzplan deinen Bedürfnissen anpassen. Der folgende Zeitplan ist nur als Empfehlung zu sehen.

Frühjahrsputz Tipps: Sofort

  • Verschüttete Flüssigkeiten und grober Schmutz
  • Fettspritzer rund um den Herd
  • Wasserflecken an und in Duschen ( Am besten platzierst du einen Abzieher in der Dusche und trocknest damit nach jeder Dusche die Wände)

Frühjahrsputz Tipps: Täglich

  • Betten machen
  • Waschbecken und Toilette putzen
  • Esstisch und Küchen-Arbeitsflächen abwischen
  • Geschirr spülen bzw. in die Spülmaschine räumen, ggf. vorspülen
  • Küchenboden fegen/saugen Staubsaugen, vor allem wenn haarende Tiere im Haushalt leben
  • Müll und Reste wegräumen, evtl. sofort in die Mülltonne entsorgen
  • aufräumen
  • einmal täglich richtig lüften

Frühjahrsputz Tipps: Wöchentlich

  • ganze Wohnung saugen
  • Polstermöbel absaugen
  • Böden von Bad, Küche und Toilette nass wischen
  • das komplette Bad gründlich reinigen
  • Wäsche waschen

Frühjahrsputz Tipps: Alle zwei bis drei Wochen

  • Regale von Staub reinigen
  • alle Zimmer nass wischen
  • Bettwäsche wechseln
  • Kaffeemaschine und Wasserkocher entkalken

Frühjahrsputz Tipps: Alle vier Wochen

  • Kühlschrank reinigen, damit sich keine gesundheitsgefährdenden Keime einnisten
  • Backofen putzen (wenn stark verunreinigt, dann gleich nach Benutzung, sonst brennt der Schmutz ein)

Frühjahrsputz Tipps: Alle drei Monate

  • Fenster putzen
  • Wandfliesen abwischen
  • Heizungen reinigen
  • Türen säubern

Frühjahrsputz Tipps: ein-zwei-mal pro Jahr

  • Vorhänge waschen
  • Schränke und Schubladen leeren und von innen säubern
  • Schränke entmisten: alles Unnötige entfernen, verschenken oder verkaufen
  • Treppengeländer und Handläufe reinigen (In der Erkältungszeit evtl. öfter)

Frühjahrsputz Tipps: Jährlich

  • Teppiche reinigen
  • Möbel- und Polster gründlich reinigen
  • Holzmöbel polieren
  • Gefrier- und Kühlgeräte abtauen

Und denke dran: Bequeme Kleidung anziehen, Lieblingsmusik anschalten und den Schmutz einfach wegtanzen. Ergebnis: Alles strahlend sauber! Wenn du noch nach kleinen Helferlein für den Haushalt suchst, dann wirst du bestimmt in unserem Witt Weiden Onlineshop fündig:

Drei clevere Frühjahrsputz Soforttipps

Mit Farbsystem putzen – Viele Putzutensilien wie Tücher oder Lappen sind in verschiedenen Farben erhältlich. Wenn du für jeden Raum eine eigene Farbe reservierst, vermeidest du Verwirrung im Putzschrank und verhinderst gleichzeitig, dass Keime von Raum zu Raum wandern.

Weniger ist mehr – Dosiere dein Putzmittel genau, denn die richtige Menge ist hier das A und O. Das Motto „Viel hilft viel“ ist hier fehl am Platz. Viel Putzmittel mag zwar gut riechen, verbessert aber nicht das Ergebnis und belastet dazu die Umwelt unnötig. Am besten beachtest du hier die Angaben auf der Flasche.

Falte deine Putztücher – Wenn Tücher gefaltet statt geknüddelt werden, kannst du viel einsparen. Zweimal gefaltete Tücher bieten acht saubere Flächen, mit denen der Schmutz oder Staub aufgenommen werden kann. Dazu faltest du beim Putzen dein Tuch nach und nach auf und kannst auch die Innenseiten verwenden.

Alles neu macht der April

Zuhause ist es am schönsten – da sind wir uns wohl alle einig! Vor allem wenn du dein Eigenheim gerade frisch geputzt und gesaugt hast. Aber manchmal hat man auch richtig Lust auf etwas Neues, oder? Es muss nicht gleich ein neues Badezimmer oder ein großer Umbau sein, denn ich zeige dir kleine Tricks, wie du deine Wohnräume schnell und einfach umgestalten kannst.

Frühjahrsputz Tipps: Farbenspiel bei der Einrichtung

Manchmal befinden wir uns bei Einrichtungs-Fragen in folgendem Dilemma: Mut zur Farbe oder lieber klassisch dezent? Wände, Böden und große Möbelstücke halte ich tatsächlich in unauffälligen Farbtönen wie Weiß, Beige, Grau oder Holz. So kannst du mit kleinen Details gezielt Farbtupfer setzen, ohne dass man große Neuanschaffungen machen muss. Wenn ich mich an meinem roten Lampenschirm oder den fliederfarbenen Vorhängen sattgesehen habe, werden sie im Handumdrehen gewechselt. Fertig! Im Frühling wirken Hellgrün oder Rosé zu hellem Grau sehr belebend. Momentan sind besonders Drucke mit Blätter, Blüten und Gräser im Trend. Eine frische Kombination aus Beige zu Hellblau wähle ich dagegen eher im Sommer. Und im Herbst liebe ich satte Farben wie Dunkelrot und Terrakotta. Und an Weihnachten? Da dürfen meine Räume üppig in Gold-Weiß-Rot leuchten.

garden und Schlafzimmereinrichtung
verschiedene bunte Kissen

Frühjahrsputz Tipps: Das richtige Licht

Wie gerade erwähnt, reicht es oft kleine Dinge zu verändern und dein Wohnraum erscheint in völlig neuem Licht. Apropos: Das Licht an sich spielt auch eine große Rolle! Besonders in Räumen, in denen man entspannen will, empfehle ich anstatt einer hellen Deckenleuchte lieber sanftes Licht, z.B. von einem Deckenfluter. Außerdem wirken Räume freundlicher, wenn Du helle Vorhänge an Deine Fenster hängst. Und ein Trick, der immer funktioniert: Decken in hellen Farben streichen! Besonders Weiß öffnet den Raum nach oben und lässt ihn optisch höher wirken. Dunkle Farben wirken bei Decken und Vorhängen sehr drückend.

Wohnzimmer Einrichtung

S.O.S.-Tricks: Handgriffe mit Sofortwirkung

Auch mit nur geringem Budget und wenig Zeit erstrahlt deine Wohnung übers Wochenende in frischem Flair! Im Wohnzimmer tauscht du ganz einfach Kissen oder Teppiche aus. Wenn die deine Küche zu langweilig erscheint, könntest du beispielsweise die Fliesen mit toller Klebefolien überziehen oder die Schranktüren streichen. Im Badezimmer wirkt einen neuer Duschvorhang manchmal Wunder und im Flur ein großer Spiegel oder eine prächtige Pflanze. Diese S.O.S. Tipps machen bereits einen großen Unterschied, und du kannst dich neu in deine Wohnräume verlieben! Noch ein ganz persönlicher Tipp von mir: Ich investiere alle 14 Tage ein paar Euro in frische Blumen vom Markt (Sonnenblumen, Tulpen, Margeriten, Dahlien – ganz nach Saison) und erfreue mich jeden Tag an ihnen, wenn ich zur Haustüre hineingehe. Frische Blumen sind einfach wunderbar!

Im Onlineshop von WITT WEIDEN findest Du viele Ideen rund um Vorhänge, Tischdecken und Teppiche, die Dir bestimmt neue Inspirationen liefern. Es gibt einiges zu entdecken:

Hinterlasse einen Kommentar