Augen abschminken. Augen-Make-Up-Entferner selber machen

Augen Make Up Kopie 810x400 - Augen abschminken. Augen-Make-Up-Entferner selber machen
Verfasst von Steven

Sie wissen oft nicht, welche Inhaltsstoffe Ihre Kosmetikprodukte enthalten? Zeit das zu ändern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Augen-Make-up-Entferner kinderleicht zu Hause herstellen können.

So wissen Sie genau, aus welchen Inhaltsstoffen Ihre Produkte bestehen. Denn die Bestandteile Ihrer Kosmetik zu kennen, ist vor allem für Allergiker und für Menschen mit empfindlicher Haut sehr wichtig. Zudem können Sie sich so sicher sein, dass das Kosmetikprodukt nicht an Tieren getestet wurde, was nicht nur für Veganer von großer Bedeutung ist.

Ihren eigenen Make-up-Entferner herzustellen ist gar nicht so schwer, wie Sie vielleicht vermuten. Verwenden Sie wasserfestes Make-up, müssen Sie einen gewissen Anteil Öl verwenden. Ansonsten bleiben nämlich mit großer Wahrscheinlichkeit Rückstände von Kajal, Eyeliner oder Wimperntusche auf Ihrem Auge zurück.

Am besten eignet sich Jojobaöl – ein sehr gut verträgliches Öl, das den natürlichen Hautölen sehr ähnelt. Angereichert mit Aprikosenkernöl, das reich an Vitamin A, B und E ist, haben Sie im Handumdrehen einen Augen-Make-Up-Entferner, der die Augen nicht reizt und trotzdem hartnäckige Schminke sanft und gründlich entfernt.

Und so machen Sie Ihren eigenen, preiswerten Augen-Make-Up-Entferner selbst:

 

Zutaten und Material (für 50 ml):

25 ml Jojobaöl

25 ml Aprikosenkernöl

eine kleine Glasflasche

einen Trichter

Zubereitung

Das Jojoba- und das Aprikosenkernöl mit einem Trichter in eine kleine sterilisierte Flasche füllen. Die Flasche sterilisieren Sie, indem Sie sie für circa 10 Minuten mit Wasser abkochen.

So schminken Sie Ihre Augen richtig ab

Geben Sie ein wenig davon auf ein Wattepad, schließen Sie die Augen und wischen Sie damit vom äußeren Augenwinkel zum inneren hin zuerst den Lidschatten von den Lidern. Wimperntusche entfernen Sie, indem Sie mit einem Wattepad bei geschlossenen Lidern zuerst von unten, dann von oben jeweils vom Wimpernansatz zu den Spitzen hin wischen. Rubbeln Sie nicht hin und her. Erstens zerren und dehnen Sie damit die empfindliche Haut im Augenbereich, und zweitens können die Wimpern dabei leichter brechen. Um die Reste der Mascara, die sich auf dem Unterlid absetzen, zu entfernen, tauchen Sie ein Wattestäbchen in den Eye-Make-up-Entferner und wischen wieder von außen nach innen die restliche Farbe damit sanft weg.

Hinterlasse einen Kommentar