Das große Sintre-Umstyling mit Susann

Das große WITT WEIDEN Umstyling
Verfasst von Franziska

Im Mai war es endlich wieder soweit – beim großen Umstyling von Sintre und WITT WEIDEN verwandelten mein Team und ich zwei wundervolle Kandidatinnen in selbstbewusste und modische Frauen. Denn mit dem neuen Look kehrte an diesen Tagen auch das sichere Auftreten und die Liebe zu sich selbst zurück. Los ging es am Donnerstag mit Susann aus Amberg. Die 50-jährige Hausfrau und Mutter ergriff die einmalige Chance und meldete sich ganz einfach selbst bei unserer Umstyling-Aktion an. Und siehe da, das Glück war auf Susann´s Seite. Sie wurde ausgewählt und durfte sich einen gesamten Tag von unserem Umstyling Team verwöhnen lassen und erfand sich dabei ganz neu.

Kennenlernen mit Chefredakteurin Franziska

Bereits beim ersten Kennenlernen wurde mir schnell klar, dass Susann eher der sportiv-modische Typ ist. Der höchste Grundsatz des Sintre Umstylings ist es, den Stil der Kandidatin zu wahren und nicht zu verändern. Zusammen mit Susann blätterte ich durch unsere neuen Kataloge und wir wählten einige tolle Kombinationsmöglichkeiten aus. Die Kandidatinnen sollen sich an ihrem großen Tag wohl und nicht verkleidet fühlen. Für mich sind die Umstyling-Tage immer ein ganz besonderes Highlight. So kann ich ganz nahe mit unseren Kundinnen zusammenarbeiten und einige Tipps und Wünsche für neue Kollektionen mitnehmen.

Susann´s großer Tag

Um 8 Uhr morgens begrüßten mein Team und ich Susann mit einem leckeren Frühstück im Witt Gebäude. Bei Häppchen, frischem Obst und Kaffee verflog die erste Anspannung sofort und wir starteten mit dem „Sintre-Mobil“ zum Hair und Beauty Experten Steven (Salon „Hair by Steven Jantulik“) in die Weidener Altstadt. Wie auch bereits bei den letzten Umstyling-Aktionen kreierte Steven und sein Team einen ganz neuen Look für unsere Kandidatin. Ihre schwarzen, schulterlangen Haare erstrahlten in einem satten Braun mit Kupfer Highlights. Zudem wurden ihre Haare geglättet und stufig geschnitten. Zum krönenden Abschluss gab es noch ein Profi Make-up von Steven. Perfekt gestylt ging es dann wieder zurück zur Mittagspause und anschließendem Fotoshooting.

Bitte lächeln: Fotoshooting mit Stefanie Roth

Insgesamt durfte Susann in fünf unterschiedlichen Outfits vor der Kamera posieren. Alle Kombinationen passte ich exakt an und machte die Looks mit Accessoires und den richtigen Schuhen perfekt. “Wow! Es macht einfach so unglaublich viel Spaß!“, strahlte Susann und tanzte vor der Kamera hin und her. Diese Momente sind für mich und mein Team absolute Highlights. Es macht unheimlich viel Spaß Frauen wieder Mut zu geben und sie mit kleinen Dingen wie einer neuen Haarfarbe, Make-up und der passenden Kleidung glücklich zu machen. Mit jedem neuen Outfit entstanden andere tolle, professionelle Aufnahmen durch Fotografin und Art Director Stefanie Roth. Zusätzlich wurden die gesamten zwei Verwöhn-Tage von Kameraprofi Fabian Zetzl begleitet. Das fertige Video zeigen wir dir ganz bald auf Sintre. Bis dahin darfst du über die unglaublichen Vorher-Nachher-Bilder staunen.

Vorher-Bild
Sportlich-Moderner Look

Susann´s absolutes Lieblingsoutfit, bestehend aus einer weißen Hose mit Glitzer-Galonstreifen, einem beigen Trenchcoat und einem süßen Streifen-Shirt, durfte sie natürlich mit nach Hause nehmen. Eine perfekte Erinnerung an diesen aufregenden Tag.

Rosa-Graues Outfit
Susann´s Lieblingslook

Dir gefallen Susann´s Outfit-Kombinationen? In unserem WITT WEIDEN Onlineshop kannst du diese ganz leicht nachshoppen. Schau vorbei und lass dich inspirieren.

Professionelles Fotoshooting

Das nächste Umstyling ist bereits in Planung und wird voraussichtlich im Herbst 2019 stattfinden. Dafür bin ich noch auf der Suche nach den richtigen Kandidatinnen. Wenn Du also Lust auf eine Typberatung mit neuem Style hast, sende uns einfach eine Mail mit einem Ganzkörperfoto, deiner Körpergröße, Konfektion und Schuhgröße an redaktion@sintre.de. Oder bewerbe doch ganz einfach deine Freundin, Tante oder Mutter. Mein Team und ich freuen uns auf zahlreiche Einsendungen!

Hinterlasse einen Kommentar