Eistee ohne Zucker selber machen

Eistee selber machen
Verfasst von Sintre Redaktion

Was gibt es bei sommerlicher Hitze besseres, als den Genuss eines eiskalten, erfrischenden Eistees mit fruchtigem Aroma? Der Eistee ist eines der beliebtesten Erfrischungsgetränke in den Supermarktregalen. Im 19. Jahrhundert war das Getränk vor allem in den USA und in Großbritannien bekannt, doch erst um 1904 erlangte der Eistee bei einer Weltausstellung dann weltweite Popularität. Zuerst wurde der Tee vor allem als Instant-Teemischung und später als Fertigmischungen verkauft. Eistee ist neben seinem erfrischenden Charakter aber auch vor allem für seinen hohen Zuckergehalt bekannt. Selbstgemachter Eistee hat dagegen viele Vorzüge: Die Geschmacksrichtungen kann man selbst zusammenstellen und Zucker kann man je nach Belieben hinzugeben oder ganz ersetzen durch natürliche Süßungsmittel. Wir zeigen dir, wie du in nur wenigen Schritten einen leckeren Eistee ohne Zuckerzusatz zaubern kannst – Viel Spaß!

Eistee selber machen: Das brauchst du

  • 0,5L kochendes Wasser
  • 4 Teebeutel Schwarztee, 2 Teebeutel Holundertee (am häufigsten werden schwarzer/grüner Tee oder beliebige Früchtetee-Sorten gewählt)
  • 0,5L kaltes Wasser
  • Saft einer Bio Zitrone, sowie Scheiben einer Bio-Zitrone
  • Eiswürfel zum Servieren
  • Honig oder Agavendicksaft als natürliches Süßungsmittel
  • Gewürze und Kräuter deiner Wahl für einen besonderen Geschmack

Eistee selber machen: So einfach geht’s!

Schritt 1: Wasser zum Kochen bringen

Zuallererst bringst du 1L Wasser zum Kochen und gibst die Teebeutel (wir nutzen Schwarztee und Holundertee) hinzu (Auch lecker: Hibiskus- oder Hagebuttentee). Wir nutzen außerdem getrocknete Holunderblüten für den besonderen Geschmack. Diese lässt du rund 5 Minuten ziehen und entnimmst sie wieder. Nicht zu lange ziehen lassen, sodass keine Bitterstoffe entstehen können. Tipp: Übrige Teebeutelchen können auch im Haushalt smarte Helferleinsein. Als eine Art Putzschwamm können gebrauchte Teebeutelchen Fettrückstände in Pfannen lösen, als Gesichtsmaske verwöhnen sie deine Haut (besonders toll: Kamille) und als Düngemittel unterstützen sie Pflanzen beim Wachstum.

Schritt 2: Tee abfüllen

Anschließend kühlst du den Tee ein wenig ab, indem du das kalte Wasser hineinfüllst und schüttest den abgekühlten Tee in eine 1L Glasflasche. Du kannst alternativ auch Eiswürfel in den heißen Tee geben, sodass dieser schnell abkühlen und keine Bitterstoffe entwickeln kann. Dann gibst du den Zitronensaft, die Zitronenscheiben, sowie Süßungsmittel deiner Wahl (Honig, Kokosblütenzucker, Dattelsirup oder Agavendicksaft) je nach Belieben hinzu. Vorsicht: Wird Zitronensaft in kochend heißes Wasser eingegossen, gehen die wertvollen Vitamine verloren, daher ist es wichtig, den Tee zunächst abzukühlen.

Schritt 3: Tee kühlen

Wenn du den Eistee nach Geschmack gesüßt und gewürzt hast, stellst du ihn am besten über Nacht in den Kühlschrank. Zum Servieren einfach eine Zitronenscheibe, Minzblätter und Eiswürfel in das erfrischende Sommergetränk geben. Lass es dir schmecken!

Eistee selber machen

Eistee selber machen: Tipps und Tricks

  • Neben Honig und Agavendicksaft kannst du deinen Tee auch mit einem beliebigen Fruchtsaft süßen. 
  • Den Tee erst herunterkühlen und dann süßen, da dieser noch nicht seinen vollen Geschmack entwickelt hat und dann möglicherweise zu süß werden kann.
  • Auch lecker: Ein Schuss Mineralwasser mit Sprudel hinzugeben.
  • Haltbarkeit: Im Kühlschrank hält der Eistee bis zu 3 Tagen.

Eistee-Rezept: Der Klassiker Pfirsich-Tee

  • 0,5L kochendes Wasser
  • 5 Pfirsich-Teebeutel
  • Bio-Zitrone
  • Honig
  • 0,5L kaltes Wasser
  • 3 Pfirsiche

Pfirsich-Eistee selber machen: So geht’s!

Für den absoluten Eistee-Klassiker übergießt du 5 Teebeutel Pfirsichtee mit 500ml kochendem Wasser und lässt das Ganze 5 Minuten lang ziehen. Danach entnimmst du die Beutel und gibst noch 500ml kaltes Wasser hinzu. Anschließend kannst du deinen Tee durch den Saft einer Bio-Zitrone und durch natürliche Süßungsmittel wie Honig aufwerten. Danach schneidest du 3 sehr reife Pfirsiche dünne Scheiben und gibst sie in deinen Eistee. Diese geben deinem Erfrischungsgetränk nochmal einen fruchtigen Geschmack und machen sich toll als Deko!

Du bist ein Tee-Fan? Wir haben noch viele weitere tolle Rezept-Ideen für deinen selbstgemachten Tee. Schreibe uns gerne in den Kommentaren, wie dir unser Reept gefallen hat, dein Sintre-Team!

Hinterlasse einen Kommentar