Fashion-Upcycling: Die besten Upcycling-Ideen für deine Kleidung!

Upcycling Kleidung
Verfasst von Sintre Redaktion

Die Themen Nachhaltigkeit und Upcycling sind zurzeit in aller Munde: Angefangen beim zunehmenden Verzicht auf überflüssigen Plastikkonsum und regionalen Alternativen in der Küche breitet sich der nachhaltige Lebensstil weiter aus in verschiedenste Lebensbereiche. Auch in der Fashion-Branche entwickelt sich der Trend hin zum Motto „Aus Alt mach Neu!“

Fashion-Trend: Upcycling Kleidung

Warum neue Stoffe kaufen, wenn man einen Überfluss an wertigen, alten Textilien zur Verfügung hat? Nicht nur DIY-Fans, sondern auch die Top-Modelabels der Welt ziehen die nachhaltige Stoffverwertung vor, schaffen „neue“ Designs und schenken alter Kleidung ein zweites Leben! Es lohnt sich also, die aussortierten Teile zu sammeln und in Modehäusern abzugeben, zu spenden, im Internet oder auf dem Flohmarkt zu tauschen und verkaufen oder zu Hause selbst kreativ zu werden und neue Styles zu kreieren!

Die besten Upcycling-Ideen für deine Kleidung

Schon kleinste Veränderungen der Kleidung könne eine große Wirkung erzielen und erfordern keine großen Vorkenntnisse im Bereich Nähen und Design! Lass dich inspirieren von unseren 7 Tipps für dein DIY-Fashion-Upcycling für zuhause!

Pimp your Jeans!

Unsere Jeanshosen begleiten uns meist mehrere Jahre bis zu lebenslang. Gefällt sie einem nicht mehr, heißt das nicht gleich, dass sie entsorgt werden muss. Wir haben ein paar tolle Ideen für dich, wie du deine einstige Lieblingshose ganz einfach und stylisch auffrischen kannst!

Altes T-Shirt ohne Nähen in Tasche verwandeln  

In wenigen Minuten aus einem alten T-Shirt eine praktische Tragetasche machen? Das geht! Zum Wegschmeißen sind die Shirts einfach viel zu schade, anziehen will man sie aber auch nicht mehr… Wie wäre es also mit einem DIY-Beutel aus den Stoffen?! Dafür benötigst du:

  • Ein altes T-Shirt
  • Schere
  • Lineal
  • Bleistift

Und so geht’s:

  • Zuerst schneidest du den Kragen, die Ärmel und das untere Bündchen des Shirts ab. Schneidest du den Kragen weiter, ist auch die Öffnung der Tasche nachher weiter.
  • Danach legst du das Lineal am unteren Bund des Shirts an, nimmst dir den Stift zur Hand und zeichnest bei 10 cm Breite auf der Vorder- und Rückseite einen Strich quer über das Shirt. Diesen Streifen unterteilst du nochmal mit deinem Bleistift in ca. 2cm breite Streifen.
  • Anschließend schneidest du entlang der vertikalen Bleistiftlinien, sodass gleichmäßige Fransen entstehen.
  • Diese Stofffransen ziehst du einzeln in die Länge, bis sie sich einrollen, sodass der Stoff keine Fäden ziehen kann.
  • Zum Schluss musst du nur noch die jeweils gegenüberliegenden Streifen mit einem Doppelknoten zusammenziehen und fertig ist dein stylischer, individueller Beutel!
  • Jetzt kannst du deine neue Tragetasche je nach Belieben verzieren, beschriften oder einfärben – und los geht’s zum Supermarkt!

Neuverwertung: Aus Alt mach Neu!

Denim ist ein beliebter, robuster Baumwollstoff! Viel zu Schade wäre es, ihn einfach wegzuwerfen. Aus alten Jeansstoffen kann man tolle, praktische Gegenstände zaubern von Taschen bis zu Blumenbehältern.

Used-Look: Warum nicht?!

Nicht jeder Riss in deiner Jeans muss repariert werden: Die „Destroyed Jeans“ liegt voll im Trend und wird von vielen Marken angeboten. Aber mit nur wenigen Handgriffen kannst du deiner alten Jeans selbst einen frischen Kick verpassen!

Stoffe Zweckentfremden

Auch für Shirts, die unlösbare Flecken haben und mit denen du absolut nicht mehr anfangen kannst, gibt es noch nützliche Funktionen: Zerschneide dein Kleidungsstück in quadratische Stoffteile (40 x 40 cm), die du dann als Putzlappen verwenden kannst. So sparst du dir dein Geld für neue Lappen und findest eine zweite Verwendung für dein altes Lieblingsshirt!

Color your life: Batiktechniken für deine Kleidung

Für die wärmeren Frühlingstage ist ein bisschen Farbe besonders schön! Aus deinem weißen T-Shirt kannst du in nur wenigen Schritten ein individuelles Designer-Teil im Boho-Look zaubern. Kombiniert mit einer hellblauen Denim-Jeans und schlichten, weißen Sneakern kommt das bunte Shirt perfekt zur Geltung! Auch schön: Für einen kleinen bunten Frischekick für dein Wohnzimmer einfach die weißen Kissenüberzüge batiken. Wie das funktioniert und welche Batik-Techniken möglich sind, kannst du in den folgenden Beiträgen nachlesen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Weitere Upcycling-Tipps für deine DIY-Projekte

  • Patchwork: Die Stoffe sind wunderschön, aber die Schnitte einfach nicht dein Geschmack? Dann schneide sie zu und designe eine Patchwork-Decke oder nähe deine Stoffteile zu einem Mix and Match Teil auf ein T-Shirt oder Sweatshirt. Der Mix aus verschiedenen Mustern kann tolle Effekte erzeugen. Prüfe aber vorher, ob die Stoffe von ihrer Materialbeschaffenheit zusammenpassen.
  • Löcher können ganz einfach durch andere Stoffe wie Spitze repariert werden. Dadurch wird dein Look individualisiert und lässt sich durch ein Spitzenoberteil perfekt ergänzen!
  • Ja zu Oversize! Männerkleidung ist oft aus festeren Stoffen gefertigt, die stabiler sitzen und ihre Form bewahren. Oversized T-Shirts kann man durch einen Knoten in der Taille oder auf der Rückseite in Form bringen und Hemden oder Longshirts als Kleid tragen, indem man einen passenden Gürtel in die Taille setzt!
  • Auch Schuhe lassen sich pimpen: Wie wäre es mit ein bisschen Farbe für die eigentlich weißen Lieblingssneaker? Oft lassen sich die vergilbten Ränder nur mühsam von weißen Stoffsneakern lösen. Mit Textilfarbstiften lassen diese sich ganz einfach verschönern und erstrahlen als Highlight deines Outfits!

Wir hoffen, wir konnten dich inspirieren, deiner Kreativität freien Lauf zu lassen! Wenn du großen Wert auf nachhaltigen Umgang mit Kleidung legst, bringe deine aussortierte Kleidung, die du nicht wiederverwerten kannst am besten zu einem Second-Hand-Laden oder einer Hilfseinrichtung. Auf Flohmärkten findet man immer wieder tolle Schätze, die nur darauf warten, wieder getragen zu werden. Wenn du auch tolle Ideen für ein Fashion-Upcycling mit alter Kleidung hast, schreibe sie gerne in die Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar