Infused Water: Das perfekte Vitalgetränk

Wasser mit Beeren undf Zitrone
Verfasst von Andrea

Viel Trinken ist wichtig, das ist kein Geheimnis mehr. Aber jeden Tag nur langweiliges Wasser? Leichter fällt es mit Wasser mit Geschmack, oder auch: Infused Water. Dank Obst und Gemüse peppst du langweiliges Wasser auf und trinkst somit viel mehr. Deswegen zeige ich dir heute, was Infused Water ist und wie ich es am liebsten zubereite.

Infused Water: Wasser mit Geschmack

„Infused“ bedeutet so viel wie aufgegossen. Frisches Obst, Gemüse oder Kräuter werden also mit Wasser aufgegossen und sollen anschließend kurz im Kühlschrank durchziehen. Am Ende hast du ein Getränk mit leichtem Aroma. Durch diesen angenehmen Geschmack fällt es dir leichter, mehr zu trinken – und es ist wesentlich gesünder als Fruchtsäfte und Smoothies. Infused Water hat so gut wie keine Kalorien oder Zucker, schmeckt aber trotzdem herrlich nach Frucht und Gemüse.

Wasser mit Geschmack: Was darf rein?

Beim Infused Water gibt es keine Regeln. Du kannst es also zubereiten wie ihr möchtet. Einige Gemüse- und Obstsorten haben vielleicht den ein oder anderen gewünschten Detox-Effekt. Wichtig ist, dass du alles schneidest. So passt nicht nur alles in dein Gefäß, durch die einzelnen Stücke vergrößerst du außerdem die Oberfläche. Dadurch geben sie mehr Geschmack ab und dein Infused Water schmeckt intensiver.

Gurkenscheiben sind reich an Magnesium, Kalium und extrem kalorienarm. Durch ihre entwässernde Wirkung helfen sie dir beim Abnehmen. Minze regt den Fettstoffwechsel an und unterdrückt deinen Heißhunger auf Süßes. Reich an Vitamin C sind zum Beispiel Ingwer und Zitronen. Damit kannst du dein Immunsystem unterstärken – denn nur, weil es jetzt wärmer ist, heißt es nicht, dass wir von Erkältungen und anderen Krankheiten verschont bleiben. Ingwer ist außerdem gut gegen Übelkeit und durchblutungsfördernd.

verschiedene Varianten von Infused Water

Tipp: Nachdem dein Infused Water durchgezogen hat, musst du die Früchte und das Gemüse nicht wegschmeißen. Du kannst es einfach für das nächste Wasser benutzen oder einfach selbst essen.

Infused Water: Rezept

Ich setze momentan vor allem auf Beeren. Die sind schön frisch und haben eine angenehme Süße. Außerdem gebe ich noch Zitrone hinzu: Wasser mit Zitrone schmeckt frisch und kurbelt den Stoffwechsel an. Zum Abschluss kommt noch ein bisschen Minze hinzu.

Für mein Infused Water brauchst du:

  • eine Bio-Zitrone
  • 500g Beeren
  • eine Handvoll Minzeblätter
  • 2 – 2,5 Liter Wasser
  • Großer Krug oder Flasche

Schritt 1: Obst vorbereiten

Zunächst wasche ich die Beeren, die Zitrone und die Minze. Da alles ins Wasser kommt, ist es wichtig, dass sie sauber sind. Deswegen greife ich für mein Infused Water zu einer Bio-Zitrone.

Schritt 2: Aufgießen

Anschließend schneide ich die Zitrone, hacke die Minze ein wenig klein und gebe dann alle Zutaten in meinen Krug. Dann werden die Zutaten mit Wasser aufgegossen. Meistens nehme ich dafür einfaches Leitungswasser. Wer’s spritziger mag, kann auch gerne zum Mineralwasser greifen.

Schritt 3: Kühl stellen

Jetzt kommt mein Infused Water in den Kühlschrank. Je länger du es ziehen lässt, desto intensiver schmeckt es. Deswegen bereite ich mein Wasser mit Geschmack meistens am Abend zu, damit es am nächsten Tag fertig ist.

Varianten für Infused Water

Es gibt so viele verschiedene Ideen für Infused Water – da kann man von den ganzen Möglichkeiten schon einmal erschlagen sein. Deswegen habe ich für dich noch ein paar Varianten herausgesucht, damit du dich inspirieren lassen kannst.

Orangen-Blaubeer-Wasser

Dieses Wasser mit Geschmack ist meinem Rezept ähnlich. Die Orangen bringen eine süße Säure mit, die im Sommer schön erfrischt. Die Ascorbinsäure in der Orange kurbelt die Fettverbrennung an, während die Blaubeeren vor Heißhungerattacken schützen.

Infused Wasser mit Gurke und Ingwer

Hier kommen Ingwer und Gurke zu den Beeren hinzu. Außerdem wird es noch etwas mit Xylit gesüßt. Xylit, auch Birkenzucker, ist ein Zuckeraustauschstoff, der in vielen Gemüse- und Obstsorten natürlich vorkommt. Er kann Karies reduzieren und gilt daher als gesünder als handelsüblicher Zucker. Ist dir dein Infused Water mit dem Xylit zu süß, kannst du es natürlich auch weglassen und nur die Gurke mit dem Ingwer und ein paar Beeren genießen.

Wasser mit Apfel, Traube und Zimt

Ein Infused Water auch für die kälteren Monate. Mit Äpfeln, Trauben und Zimt ist das die perfekte Mischung für den Herbst. Am besten nimmst du hierfür richtig leckere Apfelsorten, damit das Getränk am Schluss richtig intensiv schmeckt. Trauben enthalten viele Antioxidantien und schützen den Körper somit vor freien Radikalen, die zum Beispiel die Hautalterung beschleunigen. Und Zimt hat den Ruf, den Stoffwechsel so richtig anzukurbeln. Die perfekte Mischung, um gut durch den Tag zu kommen.

Dank Wasser mit Geschmack komme ich endlich ohne Probleme auf meine drei Liter Wasser am Tag. Es schmeckt gut und schwemmt schädliche Stoffe aus dem Körper. Welche Früchte- und Gemüsesorten benutzt du am liebsten für dein Infused Water? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Hinterlasse einen Kommentar