Leichte Sommer-Desserts: Chia-Pudding und Melonenpizza

Melonenpizza
Verfasst von Sintre Redaktion

Der Juli begrüßt uns mit viel Sonnenschein und die Temperaturen steigen auf über 30 Grad. Gerade jetzt möchten wir unserem Körper etwas Gutes tun. Durch warme und schwere Mahlzeiten fühlen wir uns im Sommer schnell unwohl oder müde. Deshalb haben wir uns zwei leckere Alternativen überlegt, die zusätzlich auch der Bikinifigur schmeicheln.

Rezept für Chia-Pudding mit Beeren

Chiasamen liefern langanhaltende Energie und sind sehr sättigend. Nicht umsonst waren sie die Heilsamen der Mayas. Die kleinen Körner sind reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Außerdem liefern sie wichtige Mineralien wie Calcium, Kalium und Eisen. Zusätzlich schützen die enthaltenen Antioxidantien unseren Körper vor freien Radikalen, die einen vorzeitigen Alterungsprozess auslösen.

Das benötigst du für den Chia-Pudding:

– 200 g Soja- oder Mandelmilch

– 4 EL Chiasamen

– 1 EL Acai-Pulver

– 1 EL Kokosraspeln

– frische Früchte nach Belieben

Chia-Pudding herstellen – so einfach geht´s:

Dass sich der Chia-Pudding gut verbindet und aufquellt, solltest du die Chiasamen, das Acai-Pulver sowie die Milch verrühren und mindestens 2 Stunden kühl stellen. Am besten Du bereitest die Masse bereits am Vorabend zu. Um das Ganze toll anzurichten, kannst du den Pudding entweder in eine große Müslischüssel oder in mehrere kleine Einweggläser geben. Danach garnierst du die Leckerei mit frischen Früchten und knackigen Kokosraspeln. Dieses Rezept bietet sich übrigens auch perfekt als leichtes Frühstück an.

Servier-Tipp: Chia-Pudding in kleine Gläschen füllen

Wie sagt man so schön? Das Auge isst mit. Deswegen fülle ich den Chia-Pudding immer in kleine Gläschen ab. Den Pudding kann man dann zusätzlich mit verschiedenen Früchten und beispielsweise einem Minzblatt dekorieren. Übrigens eignen sich die kleinen Portionen auch prima als Nachspeise bei eurer nächsten Feier.

Zwei Becher gefüllt mit Chia Pudding und Beeren

Nahaufnahme der Beeren auf dem Chia Pudding

Melonenpizza mit griechischem Joghurt

Für diejenigen unter euch, die es noch fruchtiger mögen, haben wir uns etwas ganz besonders ausgedacht. Eine leckere Pizza aus Wassermelone mit Joghurt und Beeren. Diese könnt ihr ohne schlechtem Gewissen naschen und tut eurem Körper dabei noch Gutes. Denn gerade im Sommer sollte man viel Flüssigkeit aufnehmen und davon hat die Wassermelone eine Menge, um genau zu sein 96 %.

Diese Zutaten benötigst du für deine Melonenpizza:

– ½ Wassermelone

– 250 g frische Beeren

– frische Minze

– 1 Becher griechischer Joghurt

Und so funktioniert´s:

Zuerst schneidest du die Wassermelone in 1-2 cm dicke Scheiben. Anschließend teilst du diese jeweils in sechs gleich große Ecken ein und bestreichst die Pizzastücke mit dem griechischen Joghurt. Nun kannst du deine Melonenpizza nach Lust und Laune mit Beeren und gehackter Minze garnieren. Ob für die nächste Gartenparty oder zum Sonntags-Kaffee, diese außergewöhnliche Idee kommt sicher super bei deinen Gästen an. Wenn ihr eure Wassermelone lieber herzhaft genießt, dürft ihr gerne unseren Melonen-Feta-Salat ausprobieren.

Melonenstücke mit Joghurt und Beeren

Seitliche Ansicht der Melonenstücke mit den Beeren

 

Hinterlasse einen Kommentar

Gratis Edelstahl-Schüsselset für Neukunden!

Gratis Edelstahl-Schüsselset für Neukunden!

Als Neukundin erhältst Du dieses 4-teilige Schüsselset Gratis zu Deiner ersten Bestellung im WITT WEIDEN ❤ Online Shop!