Orientalische Küche – drei exotische Köstlichkeiten

Verfasst von Jakob

Ich habe heute drei neue Gerichte für Dich, von denen Du wahrscheinlich noch nicht gehört hast, denn sie sind wahre Geheimtipps. Das Beste ist, dass sie auch noch super schnell und einfach zuzubereiten sind!

Libanesischer Petersiliensalat

Wenn Du Lust auf ein Gericht hast, dass nicht nur total erfrischend schmeckt sondern auch leicht im Magen liegt, dann ist dieser Salat genau das richtige für Dich.

Du benötigst für 4 Portionen:

  • ½ Tasse Bulgur
  • ½ Tasse heißes Wasser
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 EL Öl
  • 2 Zitronen
  • 4 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer

Den Bulgur mit dem heißen Wasser übergießen und 30 Minuten quellen lassen. Die Zwiebeln in kleine Streifen schneiden und unter den Bulgur mischen. Den Bund Petersilie ebenfalls klein hacken und mit dem Bulgur vermischen. Für das Dressing die Zitronen pressen und den Saft mit Öl, Salz und Pfeffer verrühren. Die fertige Mischung über den Bulgur geben. Nun musst Du die Tomaten würfeln und ebenfalls mit dem Tabouleh verrühren. Den Salat nun vor dem Verzehr ca. 1 ½ Stunden ziehen lassen.

Persische kalte Joghurtsuppe – Abdough Khiar

Suppe mal anders! Und zwar kalt und aus Joghurt! Ich liebe diese kleine Spezialität und serviere sie am liebsten als Vorspeise zusammen mit Fladenbrot.

Um 4 Portionen zuzubereiten brauchst Du folgende Zutaten:

  • 400g griechischer Joghurt
  • 2 kleine Gurken
  • 70g walnüsse
  • 50g Rosinen
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Schalotte
  • 3 Stile Pfefferminze
  • 200ml Eiswasser
  • Salz und Pfeffer

Zunächst musst Du den Joghurt mit dem Eiswasser vermischen. Die Gurke samt Schale über eine Raspel fein reiben. Die Schalotte schälen und ebenfalls fein hobeln. Den Schnittlauch sowie die Minze klein schneiden. Die Walnüsse in ein Geschirrtuch wickeln und mit dem Fleischklopfer oder Ähnlichem in kleine Stückchen klopfen. Alle Zutaten in die kalte Suppe geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn ich meine Gäste mit diesem einzigartigen Gericht besonders begeistern möchte, dann dekoriere ich die Suppe gerne noch mit übrig geblieben Walnüssen, Rosinen und Schnittlauch.

Arabischer Krautsalat

Diese Variante sehe ich als gesunde Alternative zum amerikanischen Krautsalat, da hier keine Mayonnaise oder Sahne verwendet wird. Stattdessen benötigst Du (für 3-4 Personen):

  • 350 Weißkraut
  • 200g Karotten
  • 5 EL Petersilie, gehackt
  • 200g Joghurt ( Ich benutze am liebsten griechischen Schafsjoghurt, anderer guter Joghurt ist aber auch in Ordnung)
  • 3 EL Tahin (Sesammus)
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Handvoll getrocknete Berberitzen
  • 1 El Ducca (optional/ äthiopianische Gewürzmischung mit nussigem Aroma)

Weißkraut und Karotten in Streifen schneiden und zusammen mit der gehackten Petersilie verrühren. Ich empfehle das Gemüse tatsächlich mit der Hand zu schneiden, da der Salat so knackig frisch bleibt.

Für das Dressing den Joghurt, Tahin, Knoblauch und Zitronensaft gut verrühren und mit Salz und Pfeffer verfeinern. Das Dressing mit dem Gemüse und den Berberitzen vermengen.

Wer mag fügt etwas Ducca und/oder einen geriebenen Apfel hinzu um dem Salat eine fruchtigere Note zu verleihen.

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesen drei einfachen arabischen Gerichten eine kleine Abwechslung bieten. Wenn Du die Rezepte ausprobiert hast, dann hinterlasse unter dem Artikel gerne einen kleinen Kommentar, denn Deine Meinung zu den Rezepten würde mich brennend interessieren.

Shahiat Jayida! (gesprochenes „Guten Appetit“ auf Arabisch)

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Gratis Umhänge-und Tragetasche für Neukunden!

Gratis Umhänge-und Tragetasche für Neukunden!

Als Neukundin erhältst Du diese praktische Umhänge- und Tragetasche mit Trolley-Funktion Gratis zu Deiner ersten Bestellung im WITT WEIDEN ❤ Online Shop!