Hundeleckerlies selber machen: 6 leckere Hundekekse Rezepte

Hundeleckerlies selber machen
Verfasst von Sintre Redaktion

Du willst Deinem vierbeinigen Freund eine Freude machen? Bei der Ern├Ąhrung Deines Hundes steht Qualit├Ąt und die Gesundheit des Tieres im Vordergrund? Dein Hund hat bestimmte Unvertr├Ąglichkeiten? Dann ist es an der Zeit, Hundeleckerlies selber zu machen! Wir zeigen Ihnen die besten Hundekekse Rezepte und weitere Leckerlies zum Selbermachen, die Ihrem Vierbeiner garantiert schmecken.┬á

Inhalt

Hundekekse Rezept:

Die 6 besten Rezepte f├╝r Hundeleckerlies

Wir haben Dir die sechs besten Rezepte f├╝r Hundeleckerlies zusammengestellt, die auf die verschiedensten Bed├╝rfnisse von Vierbeinern eingehen. Von fleischfrei bis glutenfrei ÔÇô bei diesen Backideen findest Du mit Sicherheit das richtige Rezept f├╝r Deinen Hund.

Bitte beachten: Stelle sicher, dass Dein Hund keine Allergien gegen irgendwelche der Zutaten hat, bevor Du ihm die Leckerlies gibst. Bei Unsicherheiten empfehlen wir, immer mit dem Tierarzt zu sprechen, bevor Du Deinem Hund etwas Neues zu fressen gibst

Schnelle Hundepl├Ątzchen mit Leberwurst

Diese schnellen Hundepl├Ątzchen mit Leberwurst sind eine leckere Belohnung f├╝r Deinen vierbeinigen Freund. Die Leberwurstpl├Ątzchen lassen sich einfach zubereiten und sind perfekt f├╝r Hunde jeden Alters. Dein Hund wird begeistert sein!

Hundekeks mit Leberwurst

Zutaten:

  • 400 g Haferflocken, fein
  • 200 g Leberwurst, gew├╝rfelt (verwende nur Leberwurst, die f├╝r Hunde geeignet ist!)
  • 1 Ei
  • 300 g K├Ârniger Frischk├Ąse

Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. In einer Sch├╝ssel Haferflocken, gew├╝rfelte Leberwurst und das Ei vermischen. K├Ârnigen Frischk├Ąse hinzuf├╝gen und alles zu einem Teig verkneten. Teig auf einer bemehlten Fl├Ąche ausrollen und mit Pl├Ątzchen-Formen oder einem Glas ausstechen. Pl├Ątzchen auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Celsius ca. 25 Minuten backen. Die Hundekekse aus dem Ofen nehmen und abk├╝hlen lassen. Fertig!

Gesunde Thunfischkekse mit Karotte

Allen Hundebesitzern, die ihrem Liebling gesunde und leckere Hundepl├Ątzchen bieten m├Âchten, empfehlen wir diese Thunfischkekse mit Karotte. Diese Hundeleckerlies sind ein gesunder Snack, der nicht nur lecker, sondern auch nahrhaft ist.

Hund mit Thunfischkeksen

Zutaten:

  • 1 Dose Thunfisch in Wasser, abgetropft
  • 1 Karotte, gerieben
  • 1 Tasse Mehl (Vollkornmehl f├╝r mehr Ballaststoffe)
  • 1 Ei

Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Thunfisch in einer Sch├╝ssel mit einer Gabel zerdr├╝cken. Die geriebene Karotte hinzuf├╝gen und vermischen. Anschlie├čend das Mehl und das Ei hinzuf├╝gen und alles gut vermengen, bis ein Teig entsteht. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfl├Ąche ausrollen und mit einem Ausstecher oder einem Glas kleine Kreise ausstechen. Die Kreise auf ein mit Backpapier oder einer Backmatte ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Celsius etwa 15-20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Hundekekse aus dem Ofen nehmen und gut abk├╝hlen lassen.

Hinweis: Stelle sicher, dass der Thunfisch ohne Zusatzstoffe ist, und f├╝ttere die Kekse immer in Ma├čen, um ├ťbergewicht bei Deinem Hund zu vermeiden.

Fleischfreie Hundeleckerlies mit K├Ąse

Dieses Hundeleckerlies sind ist eine tolle M├Âglichkeit, Deinem Hund ein besonderes Leckerchen zu geben, ganz ohne Fleisch auskommt. Diese fleischfreien Leckerlies sind einfach zuzubereiten und eignen sich hervorragend als Belohnung f├╝r Hunde, die entweder aus gesundheitlichen Gr├╝nden auf Fleisch verzichten sollen oder vegetarisch ern├Ąhrt werden.

Fleischfreie Hundeleckerlies mit K├Ąse

Zutaten:

  • 100 g Haferflocken
  • 60 g geriebener K├Ąse
  • 60 g geraspelte Karotten
  • 60 g Erdnussbutter
  • 1 Ei

Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
In einer Sch├╝ssel Haferflocken, geriebenen K├Ąse, gehackte Karotten, Erdnussbutter und Ei vermengen, bis alles gut vermischt ist.
Mit den H├Ąnden kleine Kugeln aus der Mischung formen und auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen, bis die Kugeln goldbraun sind.
Vor dem Verf├╝ttern oder Einlagern abk├╝hlen lassen.

Unser Tipp: Du kannst auch andere Zutaten wie Reis, Gem├╝se oder H├╝ttenk├Ąse verwenden, um Deinem Hund Abwechslung zu bieten. Wichtig ist, dass die Leckerlies keine Zutaten enthalten, die f├╝r Hunde giftig sind, wie zum Beispiel Schokolade oder Rosinen.

Glutenfreier und Getreidefreier Hundekuchen

Der fleischfreie, gluten- und getreidefreie Hundekuchen ist ein leckeres und gesundes Rezept f├╝r Hunde, die an Z├Âliakie oder einer Unvertr├Ąglichkeit gegen├╝ber Gluten oder Getreide leiden. ├ťbrigens: Dieses Rezept ist besonders kalorienarm und eignet sich daher auch f├╝r Hunde, die zu ├ťbergewicht neigen.

Zubereitung Hundekuchen mit Hund im Hintergrund

Zutaten:

  • 300 g Babynahrung Typ ÔÇ×KarotteÔÇť
  • 1 Ei
  • 300 g Maismehl
  • 50 g Reismehl oder Kokosmehl/ Quinoamehl

Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Zun├Ąchst m├╝ssen alle Zutaten in eine Sch├╝ssel gegeben und gut vermischt werden, bis ein glatter Teig entsteht. Dann kannst Du die Teigmasse flach auf einer bemehlten Arbeitsfl├Ąche ausrollen, mit Pl├Ątzchenformen ausstechen und diese im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen. Im Anschluss ├╝ber Nacht trocknen lassen.

Vegane Hundekekse mit Haferflocken und Banane

Mit diesen veganen Hundeleckerlies zum Selbermachen machst Du sicherlich nichts falsch: Die Bananenkekse sind n├Ąhrstoffreich, enthalten wichtige Vitamine wie Zink und Eisen und kommen ganz ohne tierische Produkte aus.

Zubereitung von Hundepl├Ątzchen

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 150 g Haferflocken
  • 100 g Roggen- oder Dinkelmehl
  • 60 g Erdnussbutter

Zubereitung:
Zerdr├╝cke die Banane mit einer Gabel. Die restlichen Zutaten hinzuf├╝gen und zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf einer bemehlten Fl├Ąche m├Âglichst d├╝nn ausrollen und mit einem Glas oder Ausstech-F├Ârmchen ausstechen. Auf ein Backbleck legen und bei 150 Grad Umluft f├╝r ungef├Ąhr 30 Minuten backen, bis die Hundepl├Ątzchen goldbraun sind. Gut abk├╝hlen lassen.

K├╝hlendes Eis f├╝r Hunde

Hei├če Tage k├Ânnen f├╝r unsere vierbeinigen Freunde schnell zu einer kr├Ąftezehrenden Qual werden. Erfrische Deinen Hund mit dem folgenden Rezept f├╝r Hundeeis und sorge f├╝r eine wohltuende Abk├╝hlung im Sommer. Ein echter Leckerbissen f├╝r Deinen Hund!

Zutaten:

  • 1 Banane, reif
  • 100 g Quark oder Joghurt
  • 2 Essl├Âffel Wasser
  • Optional: Etwas Wassermelone oder Honig

Zubereitung:
Zerdr├╝cke die Banane mit einer Gabel. F├╝ge die restlichen Zutaten hinzu und p├╝riere die Zutaten bis sie eine geschmeidige Masse ergeben. Masse in Eisw├╝rfelformen geben und durchfrieren lassen.

Aufbewahrung und Lagerung von selbstgemachten Hundeleckerlies

Die selbstgemachten Leckerchen halten m├Âglicherweise nicht so lange wie gekaufte Snacks, da sie keine Konservierungsstoffe enthalten. Daher m├╝ssen bei der Aufbewahrung und Lagerung von selbstgemachten Hundeleckerlies ein paar wichtige Punkte beachtet werden, um Haltbarkeit und Frische zu gew├Ąhrleisten.

Zun├Ąchst sollten die Hundekekse vollst├Ąndig ausgek├╝hlt und trocken sein, bevor sie gelagert werden. Anschlie├čend k├Ânnen sie in luftdicht verschlossenen Beh├Ąltern oder in luftdichten Gefrierbeuteln aufbewahrt werden. Auf diese Weise bleiben sie l├Ąnger frisch und knusprig. Dar├╝ber hinaus ist es wichtig, dass die Aufbewahrungsorte sauber und trocken sind, um Schimmelbildung zu vermeiden. Ein k├╝hler, trockener Ort wie ein Schrank oder eine Speisekammer eignet sich am besten zur Aufbewahrung von Hundekeksen.

Selbstgemachte Hundeleckerlies halten in der Regel mindestens 10 Tage, je nach Rezept und Lagerung k├Ânnen die Leckerchen auch deutlich l├Ąnger gut sein. Grunds├Ątzlich gilt: Je d├╝nner und trockener der Hundekeks, desto l├Ąnger ist er haltbar.

Unser Tipp: Wenn Du vorhast, die Hundekekse l├Ąnger aufzubewahren, kannst du diese auch einfrieren. Verwende daf├╝r einfach einen luftdichten Gefrierbeutel. Wenn Du Deinen Hund verw├Âhnen willst, dann nimm die Hundepl├Ątzchen einfach aus dem Gefrierschrank und lasse sie auf Raumtemperatur auftauen.

Vorteile selbstgebackener Hundekekse

Selbstgebackene Hundeleckerlies haben viele Vorteile gegen├╝ber industriell hergestellten Snacks. Zun├Ąchst einmal sind sie in der Regel ges├╝nder, da Du die Zutaten selbst ausw├Ąhlen und somit sicherstellen kannst, dass sie frei von Zusatzstoffen und chemischen Konservierungsmitteln sind. Zudem kann auf spezielle Bed├╝rfnisse Ihres Hundes eingegangen werden, indem Du zum Beispiel bestimmte Lebensmittel vermeidest oder hinzuf├╝gst, die f├╝r die Gesundheit Deines vierbeinigen Freundes von Vorteil sind.

Zudem sind selbstgemachte Leckerchen eine tolle M├Âglichkeit, um Deinem Hund eine Freude zu bereiten. Du kannst verschiedene Rezepte ausprobieren oder selbst experimentieren, um herauszufinden, welche Leckerlis bei Deinem Vierbeiner am besten ankommen.

Ein weiterer Vorteil selbstgebackener Hundekekse ist, dass diese in der Regel g├╝nstiger sind als industriell hergestellte Snacks. Du kannst einfache und preiswerte Zutaten verwenden, um leckere und gesunde Leckerlis f├╝r Deinen Hund zu backen.

Darauf solltest Du achten:

Dos und Don┬┤ts bei selbstgemachten Leckerlies

Selbstgemachte Hundeleckerlies k├Ânnen eine gesunde und schmackhafte Alternative zu gekauften Snacks sein. Es ist jedoch wichtig, einige Dos und Don’ts zu beachten, um sicherzustellen, dass die Hundekekse vertr├Ąglich und gesund f├╝r Deinen Hund sind.

Dos

Don┬┤ts

Antworten auf h├Ąufige Fragen zum Hundeleckerli selber machen

Hundeleckerlies k├Ânnen ohne Bedenken bereits an Welpen verf├╝ttert werden. Wichtig ist dabei, auf die Bed├╝rfnisse des Hundes zu achten und die Leckerchen nur in Ma├čen und zur Erziehung zu geben.

Leckerlies f├╝r Welpen sollten an die Gr├Â├če des Hundes angepasst sein, damit der Welpe sich nicht verschluckt. Au├čerdem sollte auf Zucker, Farb- und Zusatzstoffe und Gew├╝rze verzichtet werden. Am besten machst Du die Leckerchen selbst.

Ein besonders kalorienarmer Hundekeks ist der gluten- und getreidefreie Hundekuchen. Grunds├Ątzlich kann beim Selbermachen besser auf die Kalorienanzahl geachtet werden, da die Zutaten selbst ausgew├Ąhlt werden k├Ânnen.

Besonders gesund sind Hundeleckerlies, die reich an Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralien sind. Zudem sollte stets auf den Proteinbedarf des Vierbeiners geachtet werden. Besonders gesund ist zum Beispiel unser Rezept f├╝r gesunde Thunfischkekse mit Karotte.

Eine pauschale Antwort kann hier nur schwer gegeben werden, da die Anzahl an Leckerlis pro Tag vom Tier und der Futtermenge abh├Ąngt. Als Faustegel kann man sagen, dass die Hundekekse von der t├Ąglichen Menge an Futter abgezogen werden sollten.

Achte stets auf die individuellen Einschr├Ąnkungen, Allergien oder Unvertr├Ąglichkeiten Deines Hundes. Folgende Lebensmittel sind f├╝r Hunde giftig und d├╝rfen auf keinen Fall verwendet werden:

Zucker, Schokolade, Kakaopulver, Backpulver, Gew├╝rze, Avocado, Knoblauch, Zwiebel, rohe Kartoffeln (nur gekocht und ohne Schale geben), Auberginen, Tomaten, Rohe H├╝lsenfr├╝chte, Rosinen, Weintrauben, Macadamian├╝sse

Du siehst: Selbstgemachte Hundeleckerlies bieten viele Vorteile f├╝r Dich und Deinen Vierbeiner. Wir hoffen, dass wir dich mit den Backideen f├╝r Hundekekse inspiriert haben. Lass uns doch in den Kommentaren wissen, welches Rezept Deinen Hund am besten geschmeckt hat! ÔŁĄ´ŞĆ­čÉÂ

Hinterlasse einen Kommentar

Gratis Outdoor-Rucksack f├╝r Neukunden

Outdoor-Rucksack f├╝r Neukunden

Als Neukundin erh├Ąltst du diesen praktischen Outdoor-Rucksack Gratis zu deiner ersten Bestellung┬áim WITT WEIDEN┬áÔŁĄ Online Shop. Schnell sein lohnt sich, denn die Aktion gilt nur f├╝r kurze Zeit!