Welcher Lidschatten passt zu mir?

Frau schminkt ihr Augenlid
Verfasst von Franziska

Die Trendfarben für Lidschatten in diesem Sommer: Orange und Gold – wer greift bei diesen schönen Knallern fürs Augenlid nicht sofort zu? Nach dem Auftragen des neu gekauften Lidschattens kommt dann oft die Ernüchterung: Was die Augen der besten Freundin zum Strahlen bringt, lässt dich blass und müde aussehen. Schuld daran ist die Tatsache, dass es unterschiedliche Farbtypen gibt: Jede Frau ist individuell und benötigt somit auch einen zu ihr passenden Lidschatten, der die Augenpartie bestmöglich zur Geltung bringt. Das hört sich komplizierter an als es ist– mit den folgenden Tipps findest du schnell heraus, welche Farben perfekt zu dir passen.

Grundsätzliche Tipps zur Farbenlehre:

Es gibt „warme“ und „kalte“ Hauttypen, denen dann jeweils warme oder kalte Lidschattenfarben besser stehen.

Aber zu welchem Typ gehörst du? Stelle dich ungeschminkt und bei guter Beleuchtung vor einen Spiegel. Nun hältst du abwechselnd eine goldenes und ein silbernes Tuch an dein Gesicht. Falls du keines zu Hause hast kannst du auch Ketten nehmen. Welche Farbe lässt deine Augen strahlen, bei welcher Farbe wirken deine Augen eher blass und fahl? Ist es Gold, dann gehörst du zur Fraktion der warmen Farben. Ist es Silber, dann stehen dir kalte Farben besser.

So weit, so gut. Du bist dir trotzdem noch unsicher, ob dir kalte oder warme Lidschattentöne besser stehen? Dann habe ich noch einen anderen Trick für dich: Bitte dafür zum Beispiel deinen Partner oder eine Freundin darum, deine Haare im Sonnenlicht zu betrachten – wichtig dabei ist, dass die Sonne direkt auf deine Haare scheint. Nun gilt das gleiche Prinzip: goldener Glanz – warmer Hautton, silberner Schimmer – kühler Teint.

So, jetzt kennen wir schon einmal deinen Hautton. Der warme und der kalte Hautton können jeweils in wie Unterarten unterteilt werden; somit gibt es insgesamt vier Farbtypen. Die Bezeichnungen kannst du dir ganz einfach merken, denn sie sind nach den Jahreszeiten benannt. Die mit einem warmen Teint sind die Frühlings- oder Herbsttypen. Wenn du eher einen kühlen Teint besitzt, bist du ein Sommer- oder Wintertyp.

Und zu welcher Jahreszeit gehöre ich?

Der Frühlingstyp:

Frühlingsfarbtyp

Als Frühlingstyp besitzt du einen hellen Teint mit einem warmen Unterton, meist pfirsichfarben oder golden, auch Sommersprossen sind keine Seltenheit. Deine eher hellen Augen sind grün, blau oder bernsteinfarben. Oft kommen die Haarfarben honigblond, goldblond, rotblond oder braun vor.

„Und mit welchem Lidschatten betone ich mich meine Augen am besten?“, fragst du dich jetzt sicher. Ganz einfach – stelle dir einfach eine Landschaft im April vor: Das Gras ist frisch und zart, die Bäume haben noch junge Blätter, aus vielen Büschen spitzen die ersten Knospen und im Garten blühen Narzissen und Tulpen. Die charakteristischen Farben dieser Zeit? Helles, zartes Grün, kräftiges Gelb und viele Rosé- und Apricot-Schattierungen. Das sind auch die Farben, die deinen Augen schmeicheln!

Tipp: Verwende vor allem zarte, helle Töne beim Make-Up. Ein leichtes, roséfarbenes Rouge und ein heller, warmer Lippenstift unterstreichen deine Natürlichkeit und lassen dich zart und feminin wirken.

Der Sommertyp:

Farben vom Sommertyp

Dir steht Silber besser? Deine Haut ist hell und rosig mit einem kühlen Unterton? Deine Haare sind blond oder aschbraun und du hast relativ helle, blaue oder graue Augen? Dann spricht alles dafür, dass du ein Sommertyp bist. Dieser Typ ist in Deutschland am häufigsten.

Auch hier hilft auf der Suche nach den richtigen Lidschattentönen der Vergleich mit einer Landschaft. Stellen wir uns einmal einen sommerlichen Garten vor: Der Himmel ist knallblau, im Beet blühen die Rosen und Rittersporn. Diese Farben solltest du auch auf deinem Lid bevorzugen: Wie im Blumenbeet kannst du dich bei sämtlichen Rosa-, Lila- und Blautönen austoben. Das einzig Wichtige: Die Farben sollten einen kühlen Unterton besitzen – sonst sind sie eher für Frühlingstypen geeignet!

Der Herbsttyp:

Farbtyp: Herbst

Herbsttypen sind in Deutschland eher selten, man findet sie vor allem in Irland und Südeuropa. Aber das macht nichts, denn dadurch bist du – etwas ganz Besonderes! Typische Kennzeichen für Herbsttypen sind ein goldener Teint (tendenziell ist die Haut etwas dunkler als bei Frühlingstypen) und braune oder grüne Augen. Die Haare sind rot oder braun in allen möglichen Schattierungen.

Du kannst dich freuen, wenn du zu den Herbsttypen gehörst, denn genau die wunderschönen Farben, die man bei einem Waldspaziergang im Oktober bewundern kann, schmeicheln deinem Augen Make-up ganz besonders! Deine Augen werden betont durch erdige, warme Töne – alle Schattierungen von rot, orange und braun sind perfekt für deinen Lidschatten! Aber auch gelb und grün steht deinen Augen ausgezeichnet. Es gilt die Faustregel: Alle warmen Farben sind in Ordnung, solange sie keinen Blaustich aufweisen.

Tipp: Achtung! Lasse die Finger von blauen, violetten und pinken Lidschatten! Diese drei Töne sind die einzigen, die überhaupt nichts für dich tun. Wenn du aber trotzdem ein Blau-Fan bist, dann kannst du dich mit Türkis, Jade und Mint trösten. Diese Farben gehen ins Grünliche und können deshalb auch von Herbsttypen getragen werden.

Der Wintertyp:

Wimtertyp mit dunklen Haaren

Hast du dich bei keiner der Beschreibungen wiedererkannt? Dann bist du höchstwahrscheinlich ein Wintertyp. Dein Teint ist sehr kühl und eher blass, deine Augen blau, grau oder braun. Die Haare sind braun oder schwarz – du bist ein richtiges „Schneewittchen“!

Die perfekten Lidschattentöne finden sich in einer kalten Landschaft mit strahlend weißem Schnee, gefrorenem Gewässer und kristallklarem Himmel wieder. Deine Welt ist kalt, klar und voller Kontraste. Weiß, schwarz, grau und kühles Hellblau bringen deine Augen besonders hervor. Aber auch ein kräftiges Pink kann toll aussehen. Die Devise lautet: Rot, grün oder violett – alles ist erlaubt, solange der Lidschatten einen kühlen Unterton besitzen.

Tipp: Kontraste sehen richtig toll an dir aus!

Hast du jetzt deinen Farbtyp gefunden? Wunderbar, jetzt kann kein Lidschattenkauf mehr schief gehen!

Hinterlasse einen Kommentar