Menü Schließen

Sweatblazer

9 Artikel
Sweatblazer

Gepflegtes Styling, aber zugleich auch viel Komfort und Bewegungsfreiheit – Sie glauben, das geht nicht? Dann haben Sie wohl noch nie einen Sweatblazer getragen! Die trendigen Kleidungsstücke sind elegant und bequem zugleich. Finden Sie jetzt heraus, welcher Sweatblazer zu Ihnen passt und wie Sie ihn kombinieren können.

Sweatblazer-Tipps entdecken!

Sich wohlfühlen und gut aussehen: Ein modischer Sweatblazer ist die Basis für viele Lieblingskombinationen. Die innovativen Trendteile veredeln die unterschiedlichsten Looks und bestechen durch das entspannte Tragegefühl. Lassen Sie sich überraschen, was die sportiven Blazer alles zu bieten haben und lassen Sie sich von unseren Outfit-Ideen inspirieren.

Sweatblazer

Inhaltsverzeichnis

  1. Das Wichtigste zuerst: Was ist ein Sweatblazer?
  2. Die Details: Unterschiede zum klassischen Blazer
  3. Optik, Komfort, Pflege: Vorteile von Sweatblazern
  4. Puristisch bis feminin: Sweatblazer in jedem Stil
  5. Sweatblazer kombinieren: 3 trendige Outfit-Ideen
  6. Die Länge: Rücken Sie ihre Figur ins richtige Licht
  7. Sweatblazer im Überblick

Das Wichtigste zuerst: Was ist ein Sweatblazer?

Sweatblazer gibt es in diversen Varianten, aber eines haben alle gemeinsam: Softer Sweatstoff oder Jersey dienen als Basis. Die Eigenschaften der von Sweatshirts und T-Shirts bekannten Materialien sind verantwortlich für das einzigartige Tragegefühl. Sie weisen von Haus aus eine natürliche Elastizität auf und besitzen einen angenehmen Griff. Zudem wirken die Gewebe aufgrund ihrer Struktur temperaturausgleichend.

Die Details: Unterschiede zum klassischen Blazer

Außerdem unterscheiden sich Sweatblazer im Aufbau von klassischen Blazern. Die Hersteller verwenden weichere Einlagen, abgestimmt auf das dehnbare Obermaterial. Besonders leger gestaltete Modelle kommen sogar ohne diese aus. Auch Schulterpolster sind bei einem Blazer aus Sweatstoff kein Muss: Es gibt Varianten mit dezent konturierter Schulter ebenso wie solche mit einer „dekonstruierten“ weichen Schulter.

Optik, Komfort, Pflege: Vorteile von Sweatblazern

Durch den fortschrittlichen Mix aus sportlichem Material und klassischer Silhouette verbinden Sweatblazer das Beste aus Casual-Mode und gehobener Damenmode: Die schicken Teile sind gepflegt genug für das Büro und tragen sich doch wie eine gemütliche Strickjacke. Und wenn Sie sie in ein Freizeitoutfit integrieren möchten, funktioniert das ebenfalls. In diesem Fall kommt die lässige Optik des Obermaterials gelegen, die wunderbar mit Jeans harmoniert. Übrigens gestaltet sich auch die Pflege unkompliziert: Die meisten Blazer aus Sweatware können Sie bei Bedarf in der Maschine waschen.

Puristisch bis feminin: Sweatblazer in jedem Stil

Bevorzugen einen schnörkellosen Look oder suchen sie einen ausgefallenen Blickfang? Genau wie bei normalen Blazern haben Sie bei Sweatblazern die Wahl unter vielen Modellen.

  • Modelle mit tiefem V-Revers und einem oder zwei Knöpfen verkörpern einen unkomplizierten, sportlichen Look. Es gibt sie sowohl in kurzen als auch in langen Formen.
  • Den modischen Gegenpol bilden Ausführungen, die sich an der klassischen Kostümjacke orientieren: Ein kragenloser runder Ausschnitt und Details wie etwa Rüschen oder Stoffe mit Jacquard-Struktur sorgen hier für einen elegant-femininen Look.
  • Ebenso groß ist die Bandbreite bei den Farben: Darf es ein Modell in kühlem Blau oder Türkis sein oder schlägt Ihr Herz für feuriges Rot?

Sweatblazer kombinieren: 3 trendige Outfit-Ideen

Beeindruckend ist auch die extreme Vielseitigkeit von Blazern aus Jersey- oder Sweatgewebe: Je nachdem, wie Sie Ihren Sweatblazer kombinieren, kann er Teile eines eleganten Business-Looks oder eines legeren Freizeit-Outfits werden. Lassen Sie sich inspirieren – die folgenden 3 Beispiele könnten ein toller Ausgangspunkt für eigene Kombinationsideen sein:

  • Dynamisch ins Büro: Von einem Meeting ins nächste und dazwischen klingelt das Telefon – im stressigen Office-Alltag spielt ein bequemer Damen-Sweatblazer mit V-Ausschnitt seine Vorteile aus. Vor allem, wenn Sie ihn mit einem ebenso bequemen Jersey-Shirt und einer ⅞ Hose tragen. Flache Loafer oder niedrige Pumps bilden das fußfreundliche i-Tüpfelchen des Looks. Übrigens: Es muss nicht immer ein Sweatblazer in Schwarz sein – gerade bei frühlingshaften Temperaturen können Sie Blusen und Kleider bringen Modelle in Pastellfarben oder knalligen Tönen Sommerstimmung ins Büro.
  • Stylisch für die City: Es wird wieder einmal Zeit für einen Stadtbummel mit den besten Freundinnen und anschließend geht’s in ein Café? Die richtige Balance aus modischem Pep und Komfort finden Sie mit einem roten Blazer aus Sweatware zu schwarzen Leggins. Ein Shirt in Rosé oder mit floralem Print in Schwarz-Weiß lockert das Ganze auf. Auch hier dürfen bequeme Schuhe wie Sneakers oder Ballerinas nicht fehlen.
  • Elegant ins Restaurant: Ein Sweatblazer kann auch bei edleren Anlässen am Abend glänzen! Das beweist eine Kombination mit einem eleganten, eng anliegenden Rock. Wählen Sie beispielsweise ein Modell mit einem Blumenprint und vereinen Sie es mit einem femininen Blazer mit rundem Ausschnitt. Dessen Farbe greift idealerweise einen Ton des Rocks auf. Ein unifarbenes Top und Schuhe mit Absatz komplettieren das Gesamtbild.

Die Länge: Rücken Sie ihre Figur ins richtige Licht

Bei der Wahl des perfekten Sweatblazers spielt die Länge eine wichtige Rolle. Inzwischen feiern längere Formen bis hin zum Longblazer eine Rückkehr in die Modewelt. Diese eignen sich hervorragend, um breitere Hüften bei einer A-Figur vorteilhaft zu umspielen. Sie stehen aber auch größeren Frauen mit einer androgynen H-Figur gut. Kürzere Blazer verlängern die Beine, ein Effekt, den kleinere Damen zu schätzen wissen. Hier besteht zum Beispiel die Möglichkeit, durch ein breiteres Revers und moderate Schulterpolster einen schmalen Oberkörper auszugleichen. Übrigens: Mehr Tipps gibt es bei der Figurberatung.

Sweatblazer im Überblick

Stilvoll, bequem und unkompliziert: Der Sweatblazer schafft es, alle drei Aspekte zu vereinen:

  • Sie können ihn sowohl sportlich als auch elegant kombinieren. Mit Jeans, T-Shirt und Sneakers kombiniert vollendet der Sweatblazer Ihr Freizeit-Outfit. Für elegantere Anlässe oder für’s Büro können Sie Ihren Blazer mit einem engen Rock oder auch einem Etuikleid kombinieren.
  • Das anschmiegsame Material garantiert exzellenten Tragekomfort, ist leicht und luftdurchlässig. Dank dieser Eigenschaften macht der Sweatblazer jede Bewegung mit und ist eine gute Wahl an wärmeren Tagen.
  • Nicht nur die Farbe sollte bei der Wahl Ihres Sweatblazers eine Rolle spielen, sondern auch die Länge: Wählen Sie einen Longblazer, wenn Sie Hüften und Oberschenkel kaschieren möchten; für kleinere Damen empfehlen wir kürzer geschnittene Modelle, die die Beine optisch strecken.
  • Das Material des Sweatblazers macht ihn nicht nur besonders bequem, sondern ist auch pflegeleicht: Im Fall eines Falles geben Sie ihn kurzerhand in die Waschmaschine.
Econda-Logo