Abendkleider

40

Elegante Abendkleider sind perfekt, wenn Sie sich von Ihrer besten Seite präsentieren möchten. Mit nur wenigen Tipps erkennen Sie, welcher Abendkleid-Schnitt und welches Material perfekt in Ihre Abendgarderobe passt.

Zur Beratung
Abendkleider
Sortierung

Soll es das kleine Schwarze sein oder lieber ein Kleid mit leuchtend buntem Print, das alle Blicke auf sich zieht? Möchten Sie in einem körperbetonten Kleid Ihre Kurven zeigen oder lieber in einem lässig schwingenden Kleid Bewegungsfreiheit genießen? Abendkleider sind wunderbar vielfältig, sodass Sie für jede Jahreszeit und jede Laune ein passendes Kleid finden. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei.

Zu welchen Anlässen werden Abendkleider getragen

Denken Sie an edle bodenlange Roben für die Oper und den Silvesterball, wenn es um Abendkleider geht? Diese sind nur bei ganz besonderen Veranstaltungen erforderlich. Die meisten Abendkleider reichen bis zu den Knien und zeichnen sich durch die Vielfalt der Materialien und Schnitte aus. Tragen Sie sie, wann immer Sie sich von Ihrer eleganten femininen Seite zeigen möchten: beim Abendessen im Restaurant, beim Theaterbesuch oder bei der Party mit Freunden.

Welcher Abendkleid-Typ sind Sie?

Unterstreichen Sie mit der Wahl der richtigen Abendkleider Ihre Ausstrahlung. Zeigen Sie sich gerne mädchenhaft, tragen Sie ein kurzes Kleid mit verspielten Designelementen. Präsentieren Sie sich lieber seriös und unaufgeregt, ist ein geradliniges schnörkelloses Etuikleid eine gute Wahl für Sie. Legen Sie auch bei festlichen Anlässen Wert auf einen bequemen Sitz, wählen Sie ein locker geschnittenes Kleid, das an der Taille ein klein wenig enger wird, um dann Bauch und Oberschenkel lässig zu umfließen. Mit diesem Schnitt können Sie nichts falsch machen.

Fällt es Ihnen schwer, eine Auswahl unter den verschiedenen Farben und Mustern zu treffen, lesen Sie sich einmal die Tipps zu verschiedenen Farbtypen durch.

Welches Abendkleid passt zu welcher Figur?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Promis augenscheinlich perfekt wirken? Ganz einfach: Sie wissen genau, welche Schnitte die Vorzüge ihrer Figur betonen und von den Problemzonen ablenken. Machen Sie es Ihnen nach und wählen Sie Abendkleider, die genau zu Ihrem Typ passen. Einige Tipps:

Wollen Sie einen sehr üppigen Busen ein wenig kaschieren, ist ein dezenter V-Ausschnitt Ihr Freund: Er streckt den Oberkörper optisch und gleicht das proportionale Verhältnis zum Unterkörper aus.

Stören Sie sich an der sogenannten Problemzone Bauch-Po-Oberschenkel? Greifen Sie zur A-Linie: Diese Kleider liegen am Oberkörper eng an und setzen Ihren Busen in Szene. Ab der Taille fallen sie locker über die Hüften und kaschieren einen Bauchansatz oder kräftige Oberschenkel.

Um eine kleinere Oberweite besser zur Geltung zu bringen, sind hochgeschlossene Kleider die beste Wahl. Tragen Sie auffälligen Schmuck, der die Blicke auf sich zieht, z.B. eine edle Statement-Kette oder eine Brosche.

Ein Tipp: Die richtige Unterwäsche hilft ebenfalls, Ihre Vorzüge zu betonen. Tragen Sie beispielsweise unter einem eng anliegenden Kleid eine Miederhose mit hohem Elastananteil, die einen Bauchansatz wegzaubert.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Sie mit Ihren Kleidern kleinere Problemzonen gekonnt umschmeicheln können? Weitere Tipps zum Thema Figurberatung finden Sie unter unseren Expertentipps.

Die richtige Pflege für Ihre Abendkleider

Beliebte Materialien für Abendkleider sind Baumwolle und Kunstfasern wie Viskose und Polyester, die in Jersey-Kleidern verarbeitet werden. Diese allgemein pflegeleichten Materialien stecken Sie problemlos bei 30 °C in die Waschmaschine. Erlesene Materialen wie zarter Chiffon, feine Seide oder edle Spitze lassen Sie am besten professionell reinigen. Beachten Sie grundsätzlich die Pflegehinweise im Etikett des Kleides zur empfohlenen Waschtemperatur. Hier sehen Sie auch, ob das Kleid im Trockner getrocknet werden darf.

Kombinationsmöglichkeiten für Abendkleidern

Idealerweise steht Ihr Abendkleid ganz allein im Mittelpunkt Ihres Auftritts. Generell ist zurückhaltender Schmuck, etwa ein Set aus Halskette, Armband und Ohrringen, die perfekte Begleitung zu Ihrem Kleid. In den Wintermonaten legen Sie sich einen wärmenden Schal oder ein Tuch um den Oberkörper, wenn Sie zwischen stark geheizten Räumen und kühleren Orten wechseln müssen. Im Sommer nehmen Sie eine leichte Strickjacke mit zu abendlichen Grillpartys im Garten oder am Strand. Diese können Sie überziehen, wenn es nach Sonnenuntergang frisch wird.

Übrigens: Insbesondere bei förmlichen Anlässen wie Empfängen, Bällen oder dem Opernbesuch gelten nackte Beine unter dem Abendkleid als Fauxpas. Tragen Sie im Sommer zarte, kaum sichtbare Nylonstrumpfhosen, im Winter greifen Sie zu wärmenden, transparenten Ausführungen. Ist im Design des Kleides die Farbe Schwarz enthalten, dürfen Sie außerdem zu einer schwarzen Nylonstrumpfhose greifen.

Ihre Schuhe sollten einen kleinen Absatz haben, der Ihre Beine streckt und Ihnen eine schlankere Silhouette verleiht. Dabei spielt es keine Rolle, ob es geschlossene Pumps sind, offene Sommersandalen oder winterliche Stiefel und Stiefeletten.

Die wichtigsten Tipps zu Abendkleidern im Überblick

Zeitlos attraktive Abendkleider begleiten Sie über viele Jahre. Finden Sie unter den vielen Schnitten und Farben Kleider, die genau zu Ihrer Figur und Ihrem Typ passen:

  • Abendkleider sind mindestens knielang, dürfen aber auch gern bodenlang sein.

  • Kaufen Sie bei extravagant geschnittenen Kleidern den passenden BH gleich dazu.

  • Kombinieren Sie Ihr Abendkleid mit Schuhen, die einen kleinen Absatz haben und die Beine strecken.

  • Viele Abendkleider werden aus besonders empfindlichen Materialien gefertigt – achten Sie darauf, diese entsprechend zu reinigen.

Newsletter
  • Exklusive Vorteile
  • Trends & Schnäppchen
  • GRATIS Versand
Hinweis zum Datenschutz
Unser Newsletter
Jetzt anmelden und GRATIS-Versand sichern!
Hinweis zum Datenschutz