Bauch kaschieren – Tipps und Tricks für eine schlanke Bauchpartie

Es gibt zwei Möglichkeiten, einen flachen Bauch zu bekommen: durch regelmäßiges, konsequentes Bauchtraining oder durch geschicktes Wegzaubern mit Hilfe von ausgefeilten oder kaschierenden Schnitten. Wir zeigen Ihnen die besten Schnitte und Tipps, um den Bauch einfach wegzuzaubern!

Vorteilhafte Schnitte für eine schlanke Mitte

Kaschierende Kleider: Diese Schnitte sind besonders vorteilhaft

Kleider eignen sich hervorragend, um einen kleinen Bauch zu kaschieren. Denn Kleider haben einen riesigen Vorteil gegenüber Kombinationen aus Ober- und Unterteil: Sie sind durchgängig und so kann man die Körpermitte wunderbar überspielen. Welche Kleiderformen Frauen mit Bauch besonders stehen, haben wir Ihnen hier zusammengefasst.  

Für Frauen, die ein kleines Bäuchlein kaschieren möchten, eignen sich vor allem Kleider, die 

  • leger und gerade geschnitten sind;

  • eine A-Silhouette haben, also nach unten hin ausgestellt sind;

  • im Empirestil gearbeitet sind und bei dem das Rockteil unterhalb der Brust ansetzt;

  • figurgünstig im Lagenlook gestaltet sind;

  • mit Raffungen und Drapierungen die Bauchpartie umspielen.

Mit locker geschnittenen Oberteilen den Bauch kaschieren

Wer den Bauch kaschieren möchte, sollte bei Blusen, T-Shirts & Co.  darauf achten, dass sie nicht zu eng am Oberkörper anliegen. Also fließende Qualitäten bevorzugen! Und natürlich Schnitte, die Bauch und Taille gekonnt umspielen. 

Das gelingt mit Oberteilen, die 

  • locker und gerade geschnitten sind; 

  • eine A-Linie aufweisen, d.h. nach unten hin weiter werden; 

  • durch Faltenpartien vorne oder unterhalb der Rückenpasse Weite generieren; 

  • dank eines Gummizugs am Bund locker über die Bauchpartie fallen; 

  • im Lagenlook gearbeitet sind;

  • in lockerer Wickel-Optik gestylt sind; 

  • länger und auch asymmetrisch oder in Zipfelform geschnitten sind und so optisch strecken; 

  • durch besondere Details wie Volants, Schößchen oder Rüschen den Bauch wegzaubern. 

Bauch kaschieren mit hoch geschnittenen Hosen

Mit dem richtigen Schnitt lassen Hosen ein kleines Bäuchlein ruckzuck verschwinden. Greifen Sie dafür zu Hosen mit

  • einer komfortablen Leibhöhe: Der hoch geschnittene Bund von High-Waist-Hosen reicht bis kurz unter den Bauchnabel und steckt Pölsterchen einfach weg;

  • einem etwas breiteren Bund: Dieser lässt den Bauch einfach verschwinden;

  • mit seitlichen Einsätzen, die zusätzlich schmeicheln;

  • einem speziellen, formenden Miedereinsatz.  

Unsichtbare Schmeichler: Shapewear

Shapewear kann wahre Wunder wirken! Damit zaubern Sie sich im Nu eine schlankere Silhouette.

Es gibt sie in allen Formen und Variationen, sodass Sie für jedes Outfit die passende Shapewear finden: Wollen Sie Ihren Bauch unter einem engen Kleid kaschieren, greifen Sie am besten zu Unterkleidern oder Bodies. Möchten Sie den Bauch unter eine Hose verschwinden lassen, bieten sich Miederhosen an.

Bauch kaschieren: Styling-Tipps

Vorteilhafte Stoffe: fließend und matt sollten Sie sein 

Ganz klar: „Klebende“ Stoffe wie elastischer Viskose-Jersey, unter denen sich ein Bäuchlein stark abzeichnet, sind tabu. Ebenso stark glänzende Stoffe.

Zu empfehlen sind alle fließenden, eher matten Qualitäten, die gekonnt umspielen. Auch festere Jersey-Qualitäten oder gewebte Materialien sorgen für ein besseres Tragegefühl.

Und: Duftige Qualitäten wie Chiffon, besonders im Lagenlook, zaubern ein Bäuchlein einfach weg. 

Tipp

Folgende Materialien sind besonders geeignet, um den Bauch zu kaschieren: Viskose (gewebt), Seide, Polyester, Baumwollmix, Lyocell.

Farben und Muster: dunkel und kleingemustert ist ideal 

Grundsätzlich: Kleidung in dunklen Farben trägt weniger auf als helle. Große Muster tragen mehr auf als Minimal-Dessins. Folgerichtig sollten Sie darauf achten, dass auffällige Muster oder die hellsten Stellen eines Drucks nicht direkt auf der Bauchpartie sitzen.

Figurgünstig wirken auch Längsstreifen oder Galonstreifen. Letztere sind gerade wieder voll angesagt und machen bei Hosen herrlich lange Beine. 

Tipp

Ton-in-Ton-Kombinationen „überspringen“ optisch die Körpermitte und wirken so vorteilhaft streckend.

Styling-Tipp: Vorzüge betonen

Ihre Problemzone ist der Bauch? Na und! Betonen Sie stattdessen die Seiten Ihrer Figur, die Ihnen gefallen.

Haben Sie ein schönes Dekolleté? Dann darf der Ausschnitt ruhig etwas tiefer sein. Eine auffallende, kurze Kette unterstützt die Wirkung. Auch effektvolle Ohrringe, Haarschmuck oder Make-up ziehen die Blicke an.

Oder sind Sie vielleicht stolz auf Ihre schlanken Beine? Dann zeigen Sie sie! Noch schlanker wirken Sie mit Schuhen, die einen höheren Absatz haben. Dadurch verändert sich die Körperhaltung und Ihr Bauch wirkt flacher. 

Unser Newsletter
Jetzt anmelden und GRATIS-Versand sichern!
Hinweis zum Datenschutz
Newsletter Banner Image