High Heels, Pumps und Co. – Absatzformen

Absatzformen Modeinfos Schuharten hohe Schuhe high heels pumps  810x400 - High Heels, Pumps und Co. - Absatzformen
Verfasst von Franziska

Begeben Sie sich mit uns in schwindelerregende Höhen und erkunden Sie, ab wann ein High Heel wirklich ein High Heel ist, was den Unterschied zwischen einem Stiletto und einem Kitten Heel Pumps ausmacht und was sich eigentlich hinter dem Begriff Sky Heels genau versteckt! In unserem kleinen Lexikon der Absatzformen erfahren Sie mehr.

 

Absatzformen der beliebtesten Schuhtypen

 

 

 kitten-heel-absatz

  • Kitten-Heel–Absatz
    oder auch kleiner Trichterabsatz

    Klein aber Oho! Mit einer Absatzhöhe von 3-5 Zentimeter ist er ideal für das tagsüber im Büro. Das tolle an dieser Absatzform: Sie gibt ihrer Trägerin einen sicheren Halt und passt zu allem.

Kubanischer-Absatz

  • Kubanischer Absatz  

    Oft wird dieser kleine Fussschmeichler mit dem Blockabsatz verwechselt. Er ist niedriger und breiter. Besonders schön wirkt er in Kombination mit einem knielangen Kleid oder einer 7/8-Hose.

Cone-Absatz

  • Cone-Absatz 

    Durch seine leicht gewölbte Form erinnert diese Absatzform an einem Halbmond. Durch seine Form bietet ein Schuhe mit Coneabsatz mehr Halt als bspw. Stilettos oder Kitten-Heels.

spool

  • Spool- oder Louis Absatz

    Die taillierte Form des Absatzes macht ihn zu etwas ganz besonderem. Achten Sie aber darauf, dass der restliche Schuh dezent und Ton in Ton designt ist, um dem Look Raum zum atmen zu geben. Schwungvoll durch die Straßen dieser Welt. Wie der Name schon verrät, war diese Absatzform ursprünglich für Männer gedacht – vor allem für Modeavantgardist Louis VX.

Pumps

  •  Pfennigabsatz
    auch Stiletto-,Stöckel- oder High Heel-Absatz genannt

    Die Stilikone unter den hohen Schuhen. Bekannt für seine schlanke Linie, die teilweise einen Durchmesser von weniger als 5 mm hat, ist diese Absatzform wohl der Liebling vieler Frauen. Denn High Heels strecken das Bein und werten jeden Look auf. Nachteil: Angeschwollene und schmerzende Füße sind oft vorprogrammiert. Als High Heel gilt ein Schuh übrigens erst, wenn er die 9 cm Marke überschreitet. Für die ganz Mutigen unter uns gibt es Sky Hells. Sie messen eine Ansatzhöhe von unglaublichen 22,5 cm.

wedge

  • Keil- oder Wedge-Absatz 

    Mit diesen Schuhen können wir Frauen uns in schwindelerregen Höhen begeben und trotzdem noch bequem laufen. Der durchgehende Absatz bringt mehr Halt und Stabilität. Allerdings wirken Schuhe mit Keilabsatz oft schnell klobig und sollten deshalb nicht mit edlen Cocktailkleidern oder zu glamourösen Abendgarderobe getragen werden.

trichterabsatz

  • Puppy- oder Trichterabsatz 

    Dieser Absatz besticht durch seine nach unten hin schmaler werdende Form. Puppyabsätze sind uns schon oft an der Sohle von Ankle Boots über den Weg gelaufen. Am besten wirken sie mit einer eng geschnittenen Jeans oder lässigen Kleidern.

Blockabsatz

  • Blockabsatz 

    Derzeit voll im Trend! Der Blockabsatz kombiniert die Vorteile von High Heels und Kubanischen Absätzen. Durch seine Höhe wirkt der Schuh edel und streckt unser Bein und durch seine Breite bringt er den nötigen Halt.

P.S.: Diese Nachricht hört jede Frau gerne. Hohe Schuhe sind nicht zwangsweise ungesund. Tägliches Wechseln der Absatzhöhe ist sogar gewünscht. So bleiben Ihre Gelenke und Muskeln an Ihren Füßen fit und Sie beugen unangenehme Schmerzen vor.

Auf den Geschmack gekommen? In unserem Online-Shop werden Sie bestimmt fündig.

 

Logo idee fuer mich transparent - High Heels, Pumps und Co. - AbsatzformenDiesen Artikel gibt es auch auf Idee für mich!

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar