Edelsteine – die Magie der Farben 

Sie sind schön. Sie sind wertvoll. Sie gibt es in sämtlichen Farben. Sie sind ein Geschenk der Natur: Die Rede ist von Edelsteinen. Und zwar hier speziell von denen, die für die Schmuckherstellung von Bedeutung sind. Denn Edelstein-Schmuck ist sehr beliebt. 

Was sind Edelsteine?  

Edelsteine sind Mineralien, deren Wert sich durch Ihre Häufigkeit im Vorkommen, durch den Schliff, durch die Größe, durch die Reinheit, die Farbe und die Transparenz bestimmt. Je besser die Eigenschaften in Kombination sind, umso wertvoller wird der Edelstein. Daneben gibt es noch viele andere Schmuckstein-Arten, die allein durch ihre Schönheit prädestiniert sind zur Schmuckherstellung. 

Blaue Edelsteine 

Rote und lila Edelsteine 

Grüne Edelsteine 

Orange und braune Schmucksteine

Was ist der Unterschied zwischen Halbedelstein, Edelstein und Schmuckstein-Arten? 

Es gibt keine Halbedelsteine mehr. Früher wurde der Begriff benutzt, um die weniger wertvollen Steine von den Edelsteinen zu unterscheiden. Heute spricht man nicht mehr von Halbedelsteinen, sondern ganz allgemein von Schmucksteinen. Schmucksteine sind zwar weniger selten und wertvoll als zum Beispiel Rubine, Ihnen wohnt aber ein ganz eigener Zauber inne. Schmucksteine bestechen durch Ihre Farbigkeit und Schönheit. Es müssen nicht immer die kostbaren Edelsteine sein. Auch Schmucksteine haben Ihren eigenen Reiz. Unter diesem Begriff finden sich noch weitere Steine wie Koralle oder Bernstein, die zwar nicht mineralischen Ursprungs sind, aber auch zur Schmuckherstellung verwendet werden. Fazit: Edelstein oder Halbedelstein – die Unterscheidung ist überflüssig. Wichtig ist die Schönheit des Steins, seine Farbe und Musterung, die ihn und die daraus gefertigten Schmuckstücke so einzigartig edel und besonders machen. 

Unser Newsletter
Jetzt anmelden und GRATIS-Versand sichern!
Hinweis zum Datenschutz
Newsletter Banner Image