dcsimg
Menü Schließen

Gardinen

37 Artikel
NEU
Fensterbehang
-30%
Dekoschal
-45%
-30%
NEU
-26%
-30%
-40%
-20%
-20%
NEU
-30%
-20%
-20%

Gardinen & Vorhänge sorgen für ein geschmackvolles Wohnambiente

Gardinen und Vorhänge verleihen einem Raum Wohnlichkeit und können bei Bedarf Schatten spenden. Entdecken Sie unser feines Angebot an Scheiben-, Schiebegardinen sowie geschmackvollen Fenstervorhängen und lesen Sie hier, worauf es bei der Pflege ankommt.

Gardinen oder Vorhänge – ein kleiner, aber entscheidender Unterschied

Gardinen und Vorhänge verleihen einer Wohnung ein gemütliches Ambiente. Mit der passenden Fensterdekoration strahlt ein Zimmer Wohnlichkeit aus, Gardinen oder Vorhänge können einem Raum das gewisse Etwas verleihen. In unserem Online Shop finden Sie eine hochwertige Auswahl an Gardinen und Vorhängen für Küchen, Schlaf-, Wohn- und Arbeitszimmer. WITT WEIDEN bietet Ihnen Gardinen in unterschiedlichen Größen, Designs und Farbtönen.

Oft werden Gardinen und Vorhänge gleichgesetzt, doch sie bezeichnen unterschiedliche Arten von Fensterdekoration: Gardinen sind transparent, Vorhänge hingegen nicht. Gardinen aus feinen durchsichtigen Stoffen wie Spitze, Voile oder Batist dämpfen das Licht und sind ein dekorativer Blickschutz – mit den passenden Gardinen sorgen Sie auch dafür, dass Ihre Räume von außen nicht einsehbar sind. Vorhänge hingegen sind blickdicht und komplett abdunkelnd. Sie werden aus dichteren Stoffen gearbeitet und sind häufig bodenlang, während Gardinen nicht selten nur bis zur Fensterbank reichen.

Gardinen oder Vorhänge – was passt besser zu meinem Wohnstil und meinen Bedürfnissen?

Gardinen und Vorhänge schließen sich nicht unbedingt gegenseitig aus, Sie können sich auch für eine Kombination aus beidem entscheiden. Ob Sie Gardinen, Vorhänge oder beides als Fensterschmuck auswählen, hängt von Faktoren wie dem Lichteinfall, der Funktion eines Zimmers, der Lage eines Raums und Ihrem persönlichen Geschmack ab.

In Räumen mit starker Sonneneinstrahlung, Kinderzimmern und Schlafzimmer haben sich Vorhänge bewährt, die sich bei Bedarf zuziehen lassen und einen Raum komplett abdunkeln. Solche Stores oder Schals geben einem Fenster einen ansprechenden Rahmen und wirken sehr wohnlich.

Möchten Sie hingegen Licht ins Zimmer lassen, entscheiden Sie sich für Gardinen. Diese sogenannten Fenstervorhänge oder Scheibengardinen können das ganze Fenster oder auch nur das halbe bedecken. Gardinen passen vor allem zu verspielteren Einrichtungsstilen wie dem Landhausstil. Vorhänge lassen sich zu schlichten Einrichtungsstilen wie dem minimalistischen oder dem skandinavischen Wohnstil kombinieren.

Arten von Gardinen und Vorhängen

Schiebegardinen, Stores, Schlaufengardinen – das Angebot an unterschiedlichen Arten von Vorhängen und Gardinen ist groß; nicht immer wird deutlich, worin sich die verschiedenen Arten unterscheiden. Der folgende Überblick gibt Ihnen Orientierung beim Kauf neuer Gardinen und Vorhänge:

  • Gardinenstores: Stores sind halbtransparente Gardinen, die über die gesamte Fensterbreite reichen. Oft sind sie aus edlen durchsichtigen Stoffen wie Organza oder Batist gefertigt.
  • Scheibengardinen: Scheibengardinen hängen dicht vor dem Fenster, da sie direkt am Fensterrahmen befestigt werden – je nach Bedarf und individuellem Geschmack reichen sie über die volle Fensterbreite oder nicht.
  • Schlaufengardinen: Schlaufengardinen unterscheiden sich von klassischen Gardinenstores nur durch ihre Schlaufen an der Oberkante, mit denen sie ganz einfach über eine Gardinenstange oder ein Drahtseil gezogen werden können.
  • Raffgardinen/Raffrollos: Raffgardinen sind bereits vorgerafft, sodass sie in Falten nach unten fallen. Raffrollos hingegen sind Stoffrollos, die sich mithilfe ihrer Bindebänder raffen und individuell vor dem Fenster regulieren lassen. Raffgardinen und Rollos sind sehr raffiniert und wirken leicht.
  • Schiebegardinen: Diese sehr moderne Gardine aus durchscheinendem Material wird mithilfe einer Schiebevorrichtung an der Decke montiert und lässt sich vor dem Fenster flexibel verschieben. Oftmals sind Schiebegardinen am unteren Ende mit Stangen beschwert, damit sie straff nach unten fallen. Ihr abdunkelndes Pendant sind Schiebevorhänge.

Unterschiedliche Befestigungssysteme

Gardinen und Vorhänge können Sie auf zahlreiche unterschiedliche Arten vor dem Fenster befestigen. Der Klassiker ist die Gardinenstange für Gardinenstores, Vorhänge oder Schlaufengardinen. Zum Einsatz kommen heute aber auch häufig:

  • Vorhangschienen
  • Seilsysteme
  • Gardinenstangen mit Innenlauf

Prüfen Sie vor dem Kauf unbedingt, ob die Gardinen zu Ihrem Fenster und/oder zu Ihrem Befestigungssystem passen.

Pflegetipps für Gardinen und Vorhänge

Waschen Sie Ihre Gardinen je nach Verschmutzungsgrad zwei- bis viermal im Jahr. Küchengardinen und Gardinen in Raucher-Haushalten werden schneller dreckig und erfordern mehr Pflege. Prüfen Sie vor dem Waschen die Pflegehinweise des Herstellers und entscheiden Sie sich in jedem Fall für ein Schonprogramm und ein spezielles Gardinen-Waschmittel. Damit die Gardinen nicht so sehr knittern, sollten Sie die Waschmaschine nur halb füllen und – falls möglich – auf das Schleudern verzichten. Nach dem Abtropfen werden die Gardinen nass aufgehängt, damit sie sich alleine in Form ziehen. Bügeln ist in der Regel nicht notwendig. Empfindliche Stoffe sollten per Hand gewaschen werden, am besten in der Badewanne. Hier lassen sich Gardinen mit hartnäckigen Flecken auch gut einweichen.

Econda-Logo