Menü
WITT WEIDEN
Stichwort / Artikelnummer
Kundenkonto
Bestellschein
Warenkorb

Kurze Jeans

110

Strahlender Sonnenschein, steigende Temperaturen, aber Sie möchten den legeren Look von Jeans nicht missen? Müssen Sie auch nicht, schließlich gibt es kurze Jeans und Jeans-Shorts für Damen in zahlreichen Designs. Dank der vielen Varianten kreieren Sie mit ihnen Ihr ideales Sommer-Outfit.

Jetzt zur Beratung!
damen kurze jeans
Sortierung
Weiter

Was wäre die Modewelt ohne Jeans? Sie sind die idealen Begleiter für jeden Tag und überzeugen durch ihre Vielseitigkeit ebenso wie durch die authentische Ausstrahlung. Das gilt auch für kurze Jeans und Jeans-Shorts für Damen – in diesem Fall kommt noch das sommerliche, luftige Tragegefühl hinzu. Finden Sie mit unserer Beratung jetzt das passende Modell für die nächsten Sommertage oder den Urlaub.

Ab wann gelten Jeans als „kurz“?

Auch wenn lange Jeans heute oft modisch ein bisschen kürzer ausfallen: Als wirklich „kurz“ gilt eine Hose aus Denim erst ab einer 7/8-Länge. Kürzer dürfen sie aber sehr wohl sein, sodass für jeden Anlass und Geschmack die passende Länge dabei ist.

Wie nennt man kurze Jeans in ihren Varianten?

Die Länge beeinflusst wesentlich den Charakter der Hose. Eine allgemeine Faustregel besagt: Je kürzer die Jeans ist, desto legerer wirkt sie. Kurze Jeans für Damen gibt es vor allem in den folgenden Ausführungen:

  • 7/8-Jeans: Diese Spielart endet ein kleines Stückchen über dem Fußknöchel. Mit ihr wirken Sie ebenso „angezogen“ wie mit normalen Jeans. Gleichzeitig umspielt an heißen Tagen die Luft Ihre Knöchel angenehm.

  • 3/4-Jeans und Capri-Jeans: Dass wir diese in einem Atemzug nennen, kommt nicht von ungefähr – es gibt keinen Längenunterschied zwischen beiden Varianten. Sowohl Capri- als auch 3/4-Jeans enden ein Stück unter dem Knie. Hier kommt Strand-Feeling auf, aber ebenso gut lassen sich Capri-Jeans citytauglich kombinieren.

  • Jeans-Bermudas: Sie sind die perfekten kurzen Jeans für richtig heiße Sommertage, denn sie bieten Ihnen durch die Kürze den perfekten Komfort bei hohen Temperaturen. Wenn Sie zum Strand unterwegs sind oder einfach Lust auf ein bequemes Outfit haben, liegen Sie mit Bermudas aus Denim richtig.

  • Kurze Jeans-Shorts: Darf es noch ein Stückchen kürzer sein? Dann kommen Jeans-Shorts für Damen infrage, die auf der Mitte des Oberschenkels enden oder über einen angedeuteten Beinansatz verfügen.

Übrigens: Wussten Sie, was Bermuda-Shorts von anderen kurzen Jeans unterscheidet? Es ist die charakteristische Länge: Die Hose endet knapp über dem Knie, eine original Bermuda-Shorts in der Regel rund fünf Zentimeter.

Für zusätzliche Abwechslung sorgt bei den kurzen Jeans und Jeans-Bermudas für Damen eine große Bandbreite modischer Farben. Wenn Sie den authentischen Jeans-Look bevorzugen, bieten sich Exemplare in klassischen Blautönen an. Ausgesprochen sommerlich erscheinen Ausführungen in strahlendem Weiß und frischen Pastelltönen.

Tipp: Kurze Jeans, die als Schlupfhosen gestaltet sind, bieten besonders viel Komfort.

Welche Jeans-Länge steht mir?

7/8-Jeans und Bermudas stehen Frauen jeder Größe. Erstere besitzen, da gerade der Knöchel herausschaut, sogar einen leicht streckenden Effekt. Dieser lässt sich noch verstärken, indem Sie den Kontrast zwischen Oberteil und Hose eher gering halten. Denken Sie beispielsweise an Pastelltöne zu weißem oder Marine zu mittelblauem Denim.
Sie sind nicht so groß und möchten Capri-Jeans mit 3/4-Länge tragen? In diesem Fall sorgen Schuhe mit Absatz, etwa Keilsandaletten, für eine schöne optische Balance.

Was passt zu kurzen Jeans für Damen?

Sie suchen Ideen, wie Sie kurze Jeans und Jeans-Shorts für Damen kombinieren können? Hier kommen drei Anregungen, die Sie nach Lust und Laune abwandeln können:

  • Entspannt zum Strand: Jeans-Bermudas für Damen treffen dabei auf ein sommerliches Shirttop. Dazu passen weiße Sneaker oder luftige Sandalen.

  • Sommerliches City-Outfit: Capri-Jeans und Sandaletten mit Absatz bilden den Ausgangspunkt. Letztere dürfen gerne einen Tick edler ausfallen, ebenso wie das Oberteil. Eine modische Sonnenbrille rundet das Ensemble ab.

  • Gepflegter Büro-Look: Der Marinestil lässt sich ausgezeichnet im Büro tragen – beispielsweise indem Sie einen dunkelblauen Blazer mit weißen 7/8-Jeans kombinieren. Ein Ringelshirt ergänzt die sommerliche Alternative zum Hosenanzug. Damit harmonieren klassische Pumps ebenso wie bequeme Ballerinas.

Wie pflege ich kurze Jeans richtig?

Ob kurz oder lang: Jeans gelten zu Recht als robust und lassen sich einfach pflegen. Ein Colorwaschmittel ist jedoch von Vorteil. Insbesondere bei Exemplaren in Dunkelblau und anderen kräftigen Tönen bewahrt es die Farben. Außerdem ist es ratsam, die Hosen vor dem Waschen auf links zu drehen und im Anschluss sofort aufzuhängen. Auf diese Weise vermeiden Sie bleibende Knickfalten.

Kurze Jeans – für jeden Geschmack das richtige Modell

Kurze Jeans stellen perfekte lässige Begleiter für warmes Wetter dar und sind in vielen Varianten verfügbar.

  • Sie können unter Exemplaren mit 7/8-Länge, Capri-Jeans mit 3/4-Länge und knielangen Jeans-Shorts für Damen im Bermuda-Stil wählen. 7/8-Jeans besitzen einen dezenten sommerlichen Touch. Varianten, die am Knie oder darüber enden, verkörpern Strand-Feeling pur. Die 3/4-Länge markiert die goldene Mitte.

  • Kurze Jeans für Damen gibt es in einer Fülle an Farben. Bevorzugen Sie beispielsweise ein klassisches Denimblau, ein strahlendes Weiß oder darf es ein femininer Pastellton sein?

  • Kreieren Sie Outfits nach Wunsch: Mit Bermuda- und Capri-Jeans sind Sie für entspannte Tage und den Urlaub perfekt ausgestattet. Und wenn es ein bisschen edler sein darf, greifen Sie zu 7/8-Jeans und tragen diese mit Absätzen und einem Blazer.

Newsletter
  • Exklusive Vorteile
  • Trends & Schnäppchen
  • GRATIS Versand
Hinweis zum Datenschutz
Unser Newsletter
Jetzt anmelden und GRATIS-Versand sichern!
Hinweis zum Datenschutz
Newsletter Banner Image