Bauch kaschieren – Einfache Styling-Tipps, die eine schlanke Körpermitte zaubern

Verfasst von Sintre Redaktion

Jeder kennt sie, keiner möchte sie – kleine Pölsterchen an Bauch und Hüfte. Mit der richtigen Kleidung kannst Du unerwünschte Pfunde am Bauch clever kaschieren und im Handumdrehen eine schlankere Silhouette zaubern. Wir zeigen Dir hier nicht nur vorteilhafte Kleidungsstücke, sondern verraten Dir tolle Modetipps wie Du mit den richtigen Schnitten, Farben und Mustern Dein Bäuchlein ganz einfach wegschummelst.

Bauch kaschieren: Achte auf schmeichelnde Schnitte

Wer seinen Bauch kaschieren will, der muss sich nicht von seinen Lieblingsstücken wie Jeans oder Kleidern verabschieden, sondern nur die richtigen Schnitte auswählen:

  • Bei Kleidern sind Modelle in schmeichelnder A‑Linie ideal
  • Oberteile mit leicht ausgestelltem Schnitt zaubern schlank
  • Mit V-Ausschnitten streckst Du Deinen Oberkörper und lenkst den Blick auf Dein tolles Dekolleté
  • Ein hoher Bund bei Hosen verpackt charmant und gibt Deinem Bauch zusätzlich etwas Halt
  • Schößchen, Raffungen, Volants oder Rüschen am Saum von T-Shirts, Blusen & Co. umspielen Deine Körpermitte wunderbar leicht und feminin

Tipp: Wähle Deine Kleidung immer in der Größe, die Du auch wirklich trägst. Zu kleine Größen betonen Deine Problemzone optisch zusätzlich und lassen Dein Bäuchlein größer wirken, als es wirklich ist.

Welche Kleider eignen sich, um den Bauch kaschieren?

Unsere liebsten Figurschmeichler sind Kleider, denn sie eignen sich perfekt, um die eine oder andere Problemzone zu kaschieren und gleichzeitig unsere Vorzüge zu betonen. Im richtigen Mix aus Schnitt, Stoff, Farbe und Muster haben Kleider den perfekten Bauch-Weg-Effekt und lenken den Blick auf Deine Schokoladenseiten. Wir haben für Dich die schönsten Schlankmacher zusammengestellt:

Kleider in A-Linie 

Egal welcher Figurtyp – Kleider in A-Linie sind immer eine gute Idee, weil sie grundsätzlich schlank zaubern und durch ihre Schnittführung SchulternDekolleté und Deine Beine betonenDer nach unten leicht ausgestellte Rock mit schmeichelnder Raffung in Taillenhöhe umspielt und verdeckt dezent einen kleinen UnterbauchGroßflächige Blumenprints machen gute Laune und lenken zusätzlich von Deiner Körpermitte ab. 

Kleider im Empire-Stil

Kleider im Empire-Stil sind zeitlose Klassiker, die mit ihrer hoch angesetzten Taille eine schlanke mädchenhafte Silhouette zaubern und den Bauch kaschieren. Der weit fallende Rock lenkt die Blicke auf das schöne Dekolleté! Bunte Druckeweite Flügelärmel und der V-förmige Ausschnitt schmeicheln zusätzlich Deiner Figur.

Wickelkleider

Eine gute Wahl um einige Pfunde am Bauch verschwinden zu lassen sind Wickelkleider. Durch die Wickelung wird Deine Taille betont und gleichzeitig durch raffinierte Drapierungen und Falten der Bauch verdeckt und kleiner geschummelt. Der V-Ausschnitt setzt Dein Dekolleté in den Fokus und macht zusätzlich schlank 

Hemdblusenkleider

Bäuchlein ade! Hemdblusenkleider sind nicht nur Trend, sondern echte Figurwunder, denn sie liegen an keiner Stelle des Körpers eng an und der gerade und lockere Schnitt fällt fließend über die Körpermitte. Die Knopfleiste lenkt von kleinen Problemzonen ab und lässt dabei den Schnitt nicht langweilig wirken. Mit einem locker gebundenen Gürtel setzt Du Akzente und zauberst eine schöne Silhouette
Kleiner Tipp: Trage dein Hemdblusenkleid nicht hochgeschlossen, sondern öffne einige Knöpfe, das streckt den Körper und sieht wunderbar weiblich aus. 

Kleider mit Drapierungen

Ganz besonders schön sind Kleider mit Volants, Rüschen und Falten, denn sie sehen nicht nur bezaubernd romantisch und feminin aus, sondern lenken dank der leichten A-Form und der Lagenverarbeitung auch geschickt von ungewollten Röllchen ab. Die schrägen Stofffalten fallen fließend über das Bäuchlein, umspielen es und lassen es unter dem zarten Blütenstoff charmant verschwinden.  

Bauch kaschieren mit den richtigen Oberteilen

Ein Muss in jedem Kleiderschrank: Weit geschnittene Oberteile. Sie sind nicht nur extrem bequem, sondern schaffen eine tolle fließende Silhouette, indem du Dein Oberteil locker über Deiner Hose trägstInsbesondere Schnitte in leichter A-Linie schmeicheln Deiner Figur perfekt, denn sie liegen am Bauch nicht an und geben den Pölsterchen keine Chance, sich unter dem Stoff abzuzeichnen.  

Longshirts

Figurumspielende Longshirts, die etwas über den Hosenbund fallen, kaschieren durch ihren fließenden Schnitt optimal ein kleines Bäuchlein. Dabei solltest Du auf eine lockere aber nicht übergroße Passform achten. Verspielte und sehr feminine Details wie Volants oder Spitzeneinsätze ziehen die Blicke auf sich und lenken gleichzeitig von Deiner Körpermitte abIn Kombination mit einer bequemen Dehnbund-Hose mit hohem Bund schaffst du ein absolutes Wohlfühloutfit! 

Tuniken

Wer es luftig aber schick mag, der kaschiert sein Bäuchlein mit einer trendigen Tunika. Die Tunika gibt es in unzähligen Schnitten und Musterungen, ist superbequem und lässt sich für alle Anlässe stylen. Der fließende Stoff verdeckt feminine Rundungen perfekt. Extravagante Details bei Schnitt, Stoff und Muster lenken die Blicke weg von der Problemzone Bauch und rücken Deine Beine mit enganliegender Hose in den Fokus. So bleibt deine weibliche Silhouette optisch erhalten.  

Shirt im Lagenlook 

Besonders raffiniert und vorteilhaft, um einen kleinen Bauchansatz zu kaschieren, ist ein Shirt im Lagenlook. Das Oversize-Shirt fällt locker über die Hüfte und der Lagenlook sorgt dabei für Bewegung. Die Kombination mit einer schmalen Hose oder Skinny-Jeans ist perfekt und setzt deine Vorzüge in den Fokus.  

Longblusen mit V-Ausschnitt 

Ein Longbluse mit V-Ausschnitt lenkt den Blick auf den Hals und das Dekolleté, weg von der Problemzone Bauch. Der V-Ausschnitt zaubert optisch einen langen Hals und setzt das weibliche Dekolleté gekonnt in den Fokus. Florale Prints, Schmuckknöpfe oder Schleifen an den Ärmeln lenken den Blick weg von Deiner Problemzone hin zu den bezaubernden Details. Die mittig liegende Knopfleiste streckt den Oberkörper optisch und macht schlank. 

Welche Hosen kaschieren den Bauch? 

Hosen mit tiefsitzenden Bund sind keine gute Wahl, wenn es darum geht den Bauch zu kaschieren. Besser sind Paperbag-Hosen oder High-Waist-Jeans, denn diese Hosen lassen den Bauch schlanker erscheinen und sind obendrein auch noch superbequem. Wir zeigen Dir hier die besten Bauchweg-Modelle: 

Stoffhosen mit hohem Bund

Modisch aktuell und ein wahrer Figurschmeichler sind HighWaistHosen. Dieser Hosentrend spielt vor allem der Problemzone Bauch in die Karten, da der hohe Bund das Bäuchlein schön verpackt. Die Hosen aus fließenden und lockeren Stoffen sind sehr bequem und verhindern auch, dass sich kleine Pölsterchen abzeichnen. Hosen mit hohem Bund sind nicht nur tolle Schlankmacher, sondern sehen auch noch unglaublich elegant aus! 

TippPaperbag-Hosen mit schönem Bindegürtel in Taillenhöhe kaschieren das ein oder andere Pfündchen am Bauch noch besser und lenken von der Problemzone ab. 

Stoffhosen mit dehnbarem Bund

Wer es bequem mag und dennoch gut angezogen sein will, der greift zu Stoffhosen mit dehnbarem Bund. Ein hoher Dehnbund sorgt dafür, dass sich die Pölsterchen nicht abzeichnen können und nichts zwickt. In Kombination mit einem locker sitzenden Shirt oder einer schönen Bluse, die über den Bund der Hose reichen, wird Bund und Bäuchlein hübsch kaschiert 

High-Waist-Jeans

Perfekte Hosen, um die ein oder andere Problemzone am Bauch zu kaschieren sind High-Waist-Jeans. Kleine Speckröllchen am Unterbauch verschwinden im hohen Bund der Jeansder hohe Schnitt verlängert Deine Beine und lässt Dich optisch größer wirken. Tipp: Ein Oberteil im Oversize-Schnitt, das locker über den Bund der Hose fällt, lässt sich besonders schön zu den schlankmachenden High-Waist-Jeans kombinieren. 

Mit coolen Jumpsuits den Bauch kaschieren

Wer etwas mehr Bauch hat, trifft mit einem Jumpsuit, der eine tiefsitzende Hüftpartie und ein locker fallendes Oberteil hat eine gute Wahl. Der tiefe V-Ausschnitt vorne und hinten streckt geschickt den Oberkörper und die weiten Hosenbeine zaubern eine aufregende feminine Silhouette. Ein Bindeband am Rücken und der raffinierte breite Gummizug in der Taille, geben kleinen Pölsterchen am Bauch keine Chance. 

Bauch kaschieren – Tipps für eine schlanke Mitte

Greife zu dunklen Farben 

Wer seine Pölsterchen am Bauch kaschieren möchte, der sollte am besten zu dunklen Farben greifen. Absoluter Klassiker ist hierbei Schwarz, aber auch Farben wie DunkelgrauWeinrot und Dunkelblau lassen unser Bäuchlein optisch schmaler wirkenWer es eher zart und feminin magder wählt Nude– und Pastelltöne, diese schmeicheln optisch der Figur. 

Muster als Schlankmacher

Auch Muster sind tolle Schlankmacher. All-Over-Prints oder einzelne helle Akzente im Schulter- oder Armbereich bringen Abwechslung ins Outfit und lenken von der Problemzone Bauch abLängsstreifen lassen den Oberkörper länger und den Bauch kleiner erscheinen. Nicht empfehlenswert sind Muster aus waagerechten Linien, denn diese ziehen die Figur optisch in die Breite und tragen dabei auch noch auf

Matte und feste Stoffe schmeicheln der Figur 

Matte und feste Stoffe wie Leinen oder fließende Viskose umschmeicheln gekonnt den Körper und verdecken die ein oder andere Problemzone. Dagegen lenken dünne Stoffe wie Jersey oder glänzender Satin den Blick auf die Problemzone, anstelle diese zu kaschieren. Das gilt auch für zu enge und elastische Kleidungsstücke, da diese unvorteilhaft am Körper anliegen und kleine Speckröllchen zusätzlich betonen. Im Winter sollen Frauen mit Bäuchlein auf voluminösen Strick lieber verzichten, denn dieser schummelt ungewünscht ein paar Kilos hinzu.  

Kleine Helferlein: Shapewear, Mieder und Co.

Neben der Wahl der richtigen Farbe und des richtigen Musters, kann auch der Einsatz von Shapewear, Miedern und Co. Dir dabei behilflich sein ein paar Kilos weg zu mogeln. Die figurformende Unterwäsche aus elastischem, aber festen Stoff, lässt sich leicht auf der Haut tragen und drückt das ein oder andere Röllchen an Ort und Stelle und zaubert nicht nur einen flachen Bauch sondern formt auch einen runden Po und betont Deine Taille. 

Tipp: Achte darauf die Shapewear passend zu deiner Hautfarbe auszuwählen, damit die Farbe der formenden Wäsche nicht durch das Outfit hindurch schimmert.  

Vorteilhaftes Styling zum Bauch kaschieren

Nicht nur der richtige Schnitt, die Farbe und das Muster können die Problemzone Bauch kaschieren, auch das eine oder andere Accessoire und die passende Wahl der Schuhe unterstützen eine schlanke Optik. Wir haben fünf Styling-Tipps für Dich zusammengestellt. 

  1. Setze Deine Taille mit einem breiten Gürtel in Szene. Ein hübscher Taillengürtel lenkt gekonnt von kleinen Pölsterchen ab und betont die schmalste Stelle Deines Oberkörpers. 
  2. Kombiniere Deine Outfits mit Absatzschuhen. Diese strecken das Bein und wirken besonders elegant in Kombination mit Kleidern.  
  3. V-Ausschnitt, U-Boot-Ausschnitt oder Wasserfallausschnitt betonen charmant Hals- und Schulterpartie und lenken den Blick Richtung Dekolleté. Eine auffällige Statementkette betont zusätzlich Deine Oberweite und zieht alle Blicke auf sich. 
  4. Trage Shirts, Tuniken oder Blusen über der Hose. Locker fallende Oberteile strecken deine Silhouette und kaschieren eine kleine Wölbung. 
  5. Auffällige Details wie Rüschen und Drapierungen sind tolle Eyecatcher und lenken von der Problemzone Bauch ab. 

Bauch kaschieren – Do’s und Don’ts im Überblick 

Do’s

  • High-Waist-Jeans und Hosen mit hohem Bund sind absolute Schlankmacher. 
  • Setze auf dunkle Farben, diese lassen Dich optisch schmaler wirken. 
  • Greife zu locker sitzenden Shirts, die über den Bauch fallen. 
  • Wähle Kleider und Oberteile aus festeren und matten Stoffen wie z. B. Leine oder Baumwolle. 
  • Großflächige Prints und senkrechte Linien strecken Deinen Körper optisch und lenken von der Problemzone ab. 
  • Feminine Details wie Rüschen und Volants an Oberteilen und Kleidern kaschieren kleine Pölsterchen. 

Don’ts

  • Vermeide Hosen mit tiefsitzenden Bund, hier zeichnet sich schnell ein Bäuchlein über dem Bund ab. 
  • Oberteile mit Querstreifen tragen zusätzlich auf. 
  • Vermeide figurbetonte und zu engsitzende Kleidung. 
  • Schimmernde oder zu dünne Stoffe sind wenig vorteilhaft, da sie jede Wölbung betonen.  
  • Finger weg von voluminösem Strick, er zaubert einige Kilos hinzu. 

Wir hoffen, dass wir Dir einen wertvollen Überblick geben konnten, wie Du mit ein paar Kniffen und der richtigen Kleidung schnell ein kleines Bäuchlein wegschummeln kannst. 

Bist Du genauso begeistert wie wir? Wir würden gerne von Dir wissen, mit welchen Tricks Du Deine Vorzüge betonst. Schreib uns gerne, wir freuen uns auf Deine Nachricht! 

Hinterlasse einen Kommentar