Das große Hosenformenlexikon

Hosenformen Lexikon 810x400 - Das große Hosenformenlexikon
Verfasst von Franziska

Hose ist nicht gleich Hose. Wir haben Ihnen ein kleines Lexikon der verschiedenen Hosenformen zusammengestellt.

boyfriend 2 KopieDie Boyfriendjeans oder auch die Jeanshose vom Freund hat einen tieferen Hosenbund als normal geschnittene Damenhosen. Die Hosenbeine fallen dabei eher weiter aus und haben einen geraden Schnitt. Oft werden die Boyfriendjeans mit gekrempelten Hosenbeinen getragen. Am besten können Frauen mit langen Beinen zu diesen Jeans greifen. Kleine Frauen sollten diese Hose mit hohen Schuhen kombinieren.

marlene 2 KopieIhren Namen hat die Marlene-Hose von der Schauspielerin Marlene Dietrich. Diese hat den Fashionstil stark geprägt und ihm Berühmtheit verliehen. Marlene-Hosen haben einen großzügigen, weiten Schnitt, der mit Bundfalten versetzt ist. Leichte, weich fallende Wollstoffe sind charakteristisch für die klassischen Marlene-Hosen.

bootcut 2 KopieDie Bootcutjeans ist unten am Bein leicht ausgestellt, sodass sie über den Stiefel gezogen werden kann. Das sagt auch der Name, aus der aus dem Englischen kommt und aus den Wörtern Boot und Cut besteht. Auf Deutsch übersetzt ergibt dieses das Wort Stiefelschnitt. Durch die eng anliegende Form am Oberschenkel und die leicht ausgestellten Hosenbeine am Unterschenkel können vor allem Frauen mit starken Waden oder breiteren Oberschenkeln diese Hose tragen. Diese Art von Jeans macht also eine besonders gute Figur.

bundfaltenhose 2 KopieDie Bundfaltenhose ist im Hüftbereich weit geschnitten und wird zu den Knöcheln hin schmaler, die Hosenbeine verlaufen konisch. Die weite Form im Hüftbereich wird durch zwei bis Bundfalten unterhalb des Vorderhosenbundes erreicht. Durch die etwas weitere Schnittform besitzt die Bundfaltenhose ein gewisses Extra an Tragekomfort, wirkt dabei aber trotzdem noch elegant.

Eng sitzend und den weiblichen Körper umschmeichelnd – das ist die Röhrenjeans. Röhren haben eine schmale Passform und sitzen sehr figurbetont. Wer zu diesem Modell greift, sollte also die passende Figur haben, denn die Röhrenjeans legt die Problemzonen eher offen, als sie zu kaschieren. Aber durch die verschiedenen Arten der Röhrenjeans, wie z.B. Skinny oder Tight Jeans kann man ein passendes Modell für sich auswählen.

haremshose 2 KopieAuffällig an Haremshosen ist der tief sitzende Schritt, der bis unter die Knie hängen kann. Von oben nach unten verläuft die Schnittform von einem weiten Schritt zu unten gerafften, oft in einem Gummizug endenden Hosenbeinen. Durch diese Form verleiht die Haremshose dem Outfit einen orientalischen Hauch.

schlaghose Kopie 2Oben schmal geschnitten, unten weit bis sehr weit – das ist die Schlaghose. Schlaghosen haben einen hohen engen Bund, der die Taille betont. Die untere Form an den Hosenbeinen hingegen verläuft sehr weit und erinnert an eine Glocke. Der Name dieser Hose kommt von dem Geräusch, welches entsteht, wenn die ausgestellten Beine beim Gehen aneinanderschlagen. In diesem Jahr erlebt die Hose ein Revival und ist wieder voll im Trend.

Hinterlasse einen Kommentar