Menü Schließen

Festliche Kleider

39 Artikel
Festliche Kleider

Eine Hochzeit, ein Gala-Abend oder ein runder Geburtstag stehen ins Haus und Sie haben noch nicht die passende Garderobe gefunden? Hier entdecken Sie nicht nur viele festliche Kleider für diesen besonderen Anlass, sondern erfahren auch, welches Kleid am besten zu Ihrem Figurtyp passt.

Festliche Kleider finden!

Festliche Kleider begeistern mit raffinierten Schnitten, aufwendigen Verzierungen und edlen Stoffen. Wenn Sie wissen, welche Schnitte und Längen Ihnen am besten stehen, ist Ihnen ein gelungener Auftritt so gut wie sicher. Mit den folgenden Tipps finden Sie schnell ein Festkleid, in dem Sie strahlend und selbstbewusst über jedes Parkett schreiten.

Festliche Kleider

Inhaltsverzeichnis

  1. Zu welchen Anlässen tragen Sie festliche Kleider?
  2. Welche Modelle stehen zur Auswahl?
  3. Wie zaubern Sie mit festlichen Kleidern eine feminine und schlanke Silhouette?
  4. Welche Materialien und Designs bieten festliche Kleider?
  5. Festliche Kleider im Überblick

Zu welchen Anlässen tragen Sie festliche Kleider?

Gelegenheiten, Abendmode zu tragen, bieten sich bestimmt nicht jede Woche. Doch mehrmals im Jahr gibt es Feste, bei denen Sie sich so richtig „in Schale schmeißen“ dürfen. Dazu zählen neben Festtagen wie Weihnachten und Silvester beispielsweise auch Hochzeiten, Jubiläen, Geburtstage, Taufen, Kommunionen oder geschäftliche Feiern.

Nicht zu jedem Anlass sind Abendkleider angebracht. Bei Festen im privaten Rahmen sind Sie meist sehr flexibel, was die Garderobe angeht. Gibt es einen speziellen Dresscode, wird darauf in der Regel in der Einladung hingewiesen.

Nehmen Sie beruflich an einer Feier teil, sollten Sie sich für ein klassisches festliches Kleid wie beispielsweise ein Etuikleid entscheiden.

Welche Modelle stehen zur Auswahl?

Der Begriff festliche Kleider umfasst eine Vielzahl an unterschiedlichen Designs. Die folgenden zählen zu den beliebtesten eleganten Kleidern für besondere Anlässe:

  • Lange Abendkleider: Das Abendkleid ist knöchel- oder bodenlang und verzaubert Sie mit einem aufwendig oder auch ganz schlicht gestalteten Oberteil. Es wird heute nur noch dann getragen, wenn explizit Abendgarderobe erwünscht ist.
  • Stilvolle Etuikleider: Mit einem Etuikleid gehen Sie bei festlichen Anlässen immer auf Nummer sicher. Die klassische, figurbetonte Schnittform ohne Ärmel und Kragen betont die weibliche Silhouette und die Beine.
  • Raffinierte Bandeaukleider: Schulterfreie Kleider setzen Schultern und Arme in Szene und können mit einer auffallenden Halskette oder einem feinen Schal zusätzlich aufgepeppt werden.
  • Kurze Cocktailkleider: Die kleine Schwester des Abendkleides ist immer kurz, also knieumspielend oder sogar kürzer, und vom Stil her ähnlich elegant wie ein Abendkleid. Kurze Cocktailkleider eignen sich perfekt als festliche Sommerkleider, zum Beispiel für eine Hochzeit bei warmen Temperaturen.
  • Feminine Wickelkleider: Wickelkleider sind sehr raffiniert und wirken dank ihrer Wickel-Optik leicht kaschierend.
  • Edle Spitzenkleider: Obwohl sie den Sprung in die Alltagsmode geschafft hat, gilt Spitze nach wie vor als der Stoff für festliche Kleider schlechthin.
  • Glamouröse Empire-Kleider: Das figurschmeichelnde Empirekleid bezaubert mit einer erhöhten Taille und einem A-Linien-förmigen Schnitt.
  • Verführerische Cut-out-Kleider: Zum Blickfang werden Sie auch, wenn Sie sich für ein ausdrucksstarkes Cut-out-Kleid entscheiden. Beliebt sind Cut-outs im Nacken-, Schulter- und Ärmelbereich. Wem die stofflichen Aussparungen zu gewagt sind, der entscheidet sich für ein Kleid mit transparenten Einsätzen.

Welches festliche Kleid Sie nun bei der nächsten Feier „ausführen“ möchten, hängt selbstverständlich von Ihrem persönlichen Stil, dem Anlass und Ihrer Figur ab. Lesen Sie hier weiter, welche Schnittform Ihnen besonders gut steht.Erfahren Sie, welche Schnittform Ihre Vorzüge am besten hervorhebt!

Wie zaubern Sie mit festlichen Kleidern eine feminine und schlanke Silhouette?

Für jede Dame gibt es festliche Kleider, die ihre Figur besonders gut zur Geltung kommen lassen und kleine Problemzonen gekonnt kaschieren.

Große und kleine Damen

Kleine Damen sollten Mini tragen, große Maxi. Das klingt zwar stark vereinfacht, ist aber von der Tendenz her richtig. Kurze oder knieumspielende Kleider sind perfekt für Frauen mit einer Körpergröße unter 1,65 Meter, da sie die Beine schlanker und länger wirken lassen. An großen Damen wirken lange Kleider einfach am besten. Zudem strecken sie die Figur.

Kleine und große Oberweite

Möchten Sie Ihren großen Busen etwas kaschieren, entscheiden Sie sich für ein schlichtes Etuikleid. Diese Kleider strecken den Oberkörper optisch und lassen die Oberweite dadurch kleiner wirken. Das Gegenteil erreichen Sie mit einem Wickel- oder einem Empire-Kleid. Raffiniert mit Rüschen, Volants, Raffungen und Stickereien gestaltete Oberteile hingegen schaffen Kurven und Volumen.

Breite Hüften, Bauch und kräftige Oberschenkel

Für eine schlanke Silhouette sorgen Wickelkleider, A-Linien-Kleider, Empire-Kleider und Hemdblusen-Kleider, denn sie alle kaschieren den Hüft-, Bauch- und Oberschenkelbereich dank ihrer Schnittform geschickt und wirken sehr feminin.

Festliche Kleider im Überblick:

So vielseitig wie die Auswahl an festlichen Anlässen ist auch die Bandbreite an festlichen Kleidern. Unser Fazit: Es gibt für jeden Figurtyp das passende Kleid! Trauen Sie sich an einen femininen Look heran – mit unseren Tipps finden Sie das perfekte festliche Kleid:

  • Typische Anlässe, um ein festliches Kleid zu tragen, sind Bälle, Hochzeiten, Empfänge und Gala-Diners.
  • Wählen Sie ein Kleid, das zu Ihrer Figur, Ihrem Stil und zum Anlass passt.
  • Figurschmeichelnde Klassiker sind beispielsweise A-Linien-Kleider, Wickelkleider, Empire-Kleider und Hemdblusen-Kleider.
  • Eine einfache Faustregel besagt: Kleine Damen sollten kürzere Kleider tragen, größere Damen können gerne zu längeren Kleidern greifen.
Econda-Logo