Menü Schließen

Trägerkleid

8 Artikel
Trägerkleider

It‘s time to party! Sie gehen gerne aus und suchen nach einem schicken Partykleid? Als trendbewusste Frau legen Sie sicherlich Wert auf einen überzeugenden Auftritt. Die Tipps zeigen Ihnen, welche Schnitte beliebt sind und wie Sie Ihr Partykleid raffiniert kombinieren können.

Finden Sie Ihr Traumkleid!

Sie sind zu einer Party eingeladen und wissen nicht, ob Sie das Paillettenkleid, die bodenlange Variante oder doch das kleine Schwarze anziehen sollen? Bei den vielen Dresscodes ist vor allem eines zu beachten: Am wichtigsten ist es, dass Sie sich in Ihrem Outfit wohlfühlen und das Kleid Ihrem Stil entspricht. Für verschiedene Anlässe gibt es die passenden Varianten von klassisch bis elegant – wie findet man bei der großen Auswahl also das richtige Partykleid im Onlineshop? Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, das perfekte Partykleid zu kaufen!

Trägerkleider

Inhaltsverzeichnis

  1. In welchen Schnitten gibt es das Trägerkleid?
  2. Welcher BH gehört unter das Trägerkleid
  3. Zu welchen Anlässen passt ein Trägerkleid
  4. Trägerkleider im Überblick

In welchen Schnitten gibt es das Trägerkleid?

Das Trägerkleid ist ein klassisches Sommerkleid. Es betont die Arme und die Schultern, da es ärmellos ist. Doch Träger ist nicht gleich Träger: Sie finden aparte Kleider mit

  • feinen Spaghetti-Trägern,
  • breiten Trägern,
  • über dem Rücken gekreuzten Trägern oder
  • einem raffinierten One-Shoulder-Träger.

Besonders beliebt sind knöchellange Trägerkleider, Maxikleider und Trägerkleider in A-Linie. Letztere zeichnen sich durch ein schmal geschnittenes Oberteil, oft mit einem Bindeband in der Taille, und einen leicht ausgestellten Rock aus. Durch diese vorteilhafte Schnittform werden Bauch, Hüften und Po geschickt kaschiert. Viele Maxikleider setzen ebenfalls auf diesen Schnitt. Sehr figurschmeichelnd sind auch ärmellose Hänger- und Wickelkleider. Während die leicht fließenden Hänger ganz gerade fallen und die Silhouette weit umspielen, betonen Wickelkleider durch ihren Gürtel die Taille und kaschieren dank ihrer Wickeloptik den Bauchbereich.

Entscheiden Sie sich für ein Trägerkleid mit dünnen Trägern, wenn Sie Ihre Schultern und Arme betonen möchten. Kleider mit Spaghettiträgern lenken die Aufmerksamkeit auf das Dekolleté, während Kleider mit nur einem Träger oder hinten gekreuzten Trägern Schultern, Nacken und Rücken in Szene setzen.

Ob schlank oder kurvig: Möchten Sie sich sehr feminin inszenieren, tragen Sie ein figurbetontes Trägerkleid in knieumspielender oder Midi-Länge.

Welcher BH gehört unter das Trägerkleid?

Damit Ihr Trägerkleid besonders elegant wirkt, sollte der BH darunter nicht sichtbar sein. Welcher BH optimal zu Ihrem Kleid passt, hängt deshalb sowohl von der Breite Ihrer Träger als auch von der Ausschnittform ab:

  • Besonders einfach ist die BH-Wahl (https://www.witt-weiden.de/bhs) bei einem hochgeschlossenen Trägerkleid mit breiten Trägern, denn dann können Sie zu einem klassischen T-Shirt-BH greifen. Dieser zeichnet sich nicht ab und formt die Brust dezent
  • Ein bisschen anspruchsvoller wird es, wenn mehr Haut zu sehen ist: Bei Trägerkleidern mit Spaghetti-Trägern, auf dem Rücken gekreuzten Trägern oder nur einem Träger sollten Sie einen sogenannten Multiway-BH, einen One-Shoulder-BH oder einen trägerlosen BH tragen. Probieren Sie vorher in Ruhe aus, wie der BH sitzt und ob Sie sich in Ihrer Haut wohlfühlen

Zu welchen Anlässen passt ein Trägerkleid?

Ein sommerliches Trägerkleid ist ein wahrer Allrounder und passt zu vielen, ganz unterschiedlichen Gelegenheiten. Lassen Sie sich von den drei folgenden Outfits modisch inspirieren:

  • Ein Sommerkleid für jeden Tag
    Kombinieren Sie ein knieumspielendes Kleid mit breiten Trägern und Rundhalsausschnitt zu einer leichten kurzen Strickjacke und Sandalen. Wer es bunt mag, trägt ein Kleid mit einem sommerlichen Allovermuster. Mit diesem Outfit sind Sie im Alltag feminin und bequem angezogen
  • Festliches Kleid für besondere Anlässe
    Ein fließendes Maxikleid mit zarten Trägern ist genau das Richtige für eine Hochzeit, einen Empfang oder ein großes Familienfest. Kombinieren lässt es sich zu einer kurzen Bolerojacke, einer Clutch und feinen Sandalen oder Pumps.
  • Strahlender Auftritt auf der Gartenparty
    Auch bei weniger formellen Anlässen begleitet Sie das Trägerkleid stilvoll: Streifen Sie sich an einem warmen Sommerabend in ein kurzes oder knieumspielendes Trägerkleid aus Jersey oder Jeans über. Vergessen Sie nicht, einen Cardigan oder einen wärmenden, breiten Schal mitzunehmen, wenn Sie in Ihre Ballerinas schlüpfen und das Haus verlassen.

Trägerkleider im Überblick

  • Finden Sie heraus, welches Trägerkleid zu Ihrem Figurtyp passt. Wickelkleider kaschieren beispielsweise den Bauchbereich und betonen Ihre Taille, während bodenlange Kleider auch bei kleineren Problemzonen an Hüfte und Po schmeicheln.
  • Trägerkleider lassen sich vielseitig kombinieren und können sowohl festlich und formell als auch leger wirken. Ein sommerliches Trägerkleid wirkt zum Beispiel in Kombination mit einer Strickjacke luftig und leger, bei festlicheren Anlässen könnten Sie Ihr Kleid mit einem Bolero oder Blazer kombinieren.
  • Der BH unter Ihrem Trägerkleid sollte nicht sichtbar sein. Wenn Sie sich für ein Kleid mit breiteren Trägern entschieden haben, können Sie auf einen T-Shirt-BH setzen. Falls Ihr Kleid tief ausgeschnitten ist oder ganz schmale Träger hat, sollten Sie zu einem Multiway- oder trägerlosen BH greifen.
Econda-Logo